Twitter schließt unabhängige Entwickler aus

Twitter-Manager Ryan Sarver hat mitgeteilt, dass er künftig keine Clients mehr für den Kurznachrichtendienst von externen Entwicklern sehen will. In der Szene stößt er mit dem Vorhaben auf heftige Kritik. Das berichtet das Technikmagazin Wired.

Anzeige

Sarver begründet seine Aussage damit, dass die externen Entwickler gegen API-Regeln von Twitter verstoßen würden. Doch die Anbieter von Drittprogrammen gehen zum Gegenangriff über: "Ich finde diese Ankündigung äußerst unklug von Twitter, basiert der Erfolg der Plattform doch zum großen Teil auf den tollen Programmen, die unabhängige Entwickler geschaffen haben", sagte Jonnie Hallman, Macher des Clients "DestroyTwitter", gegenüber Wired.co.uk.
Andrew Stone, Erfinder von Twittelator, fügte hinzu, das gesamte Twitter-Geschäft wäre ohne das Zutun der unabhängigen Entwickler nie so erfolgreich geworden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige