Spiegel Online erweitert die Chefredaktion

Drei Wochen nachdem Spiegel-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron die Alleinverantwortung für den Digitalbereich übernommen hat, gibt es Bewegung im Redaktionsbereich. Das Führungsteam von Spiegel Online wird erweitert: Florian Harms, 37, ist künftig neben Jule Lutteroth, 42, Vize-Chef. Zudem wird auch Roland Nelles, 39, Ressortleiter Politik und Leiter des Berliner Büros zum "Stellvi" befördert und komplettiert das Trio, das künftig Chefredakteur Rüdiger Ditz, 46, unterstützt.

Anzeige

Florian Harms ist seit April 2006 Redakteur beim langjährigen Marktführer der News-Portale, der seit einiger Zeit allerdings hinter Bild.de liegt und beim Traffic im Branchenvergleich prozentual nicht mehr so deutlich zulegen konnte wie andere Sites im Segment. Ab März 2007 war Harms mitverantwortlich für die Entwicklung des Zeitgeschichte-Projekts einestages, bis er im Juli 2008 zum Chef vom Dienst bei Spiegel Online ernannt wurde.
Roland Nelles kam 2002 als Redakteur in das Hauptstadtbüro des Spiegel. Seit Oktober 2009 ist er als Ressortleiter Politik und Leiter des Berliner Büros bei Spiegel Online tätig.
Und so steht das Portal aktuell da: Spiegel Online konnte seine Visits im Jahr 2010 zwar um 15,8% gegenüber dem Vorjahr verbessern, doch das war die geringste Wachstumsrate unter den zehn größten deutschen Nachrichtenwebsites. Bild.de gewann 46,3% hinzu und lag im Jahres-Durchschnitt mit 145,80 Mio. Visits erstmals vor Spiegel Online, das auf 128,14 Mio. Besuche kam. Auch Welt Online (+32,3%), sueddeutsche.de (+25,4%), Focus Online (+16,5%) und der größte Gewinner Zeit online (+51,0%) wuchsen 2010 wesentlich schneller als Spiegel Online. Der Februar 2011 lief für SpOn allerdings recht gut. Man verlor trotz des drei Tage kürzeren Monats nur 0,5% bzw. 0,67 Mio. der Januar-Besuche. Bild.de gingen fast 11 Mio. Visits verloren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige