Dank ‚Tatort‘: WDR schlägt Sat.1 & ProSieben

Sensationeller Erfolg für das WDR Fernsehen: Mit der Wiederholung eines Münsteraner "Tatorts" schlug der Sender in der Prime Time sogar Sat.1, ProSieben & Co. 2,71 Mio. Krimifans sahen zu - ein herausragender Marktanteil von 7,9%. Normal sind für das Dritte der ARD 2,5%. Der Tagessieg ging aber an "Wer wird Millionär?": Dort waren 6,52 Mio. dabei. Im jungen Publikum gewann "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,36 Mio. 14- bis 49-Jährigen, stark waren hier auch Sat.1 und Vox.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Zwei Programme kamen am Rosenmontag über die 2-Mio.-Marke. Neben "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,36 Mio. / 21,6%) war das noch "Wer wird Millionär?" (2,27 Mio. / 17,4%). "Rach – Der Restauranttester" kam mit einer Wiederholung hingegen nur auf schwache Zahlen: 1,80 Mio. reichten nur für 14,2%. Auch "Extra – Das RTL-Magazin" war mit 13,3% überraschend schwach. Schärfster Konkurrent an der Spitze der Charts war der Sat.1-Film "Er steht einfach nicht auf Dich". 1,59 Mio. junge Zuschauer reichten hier für gute 13,3% und Platz 5 der Tages-Charts.

ProSieben kann hingegen nicht mit seinen Montags-Quoten zufrieden sein: "Fringe" blieb mit 1,32 Mio. bei unbefriedigenden 10,1% hängen, "Vampire Diaries" kam mit 1,26 Mio. nur auf 10,0% und erst "Supernatural" erreichte mit 1,06 Mio. und 11,6% zumindest das Mittelmaß. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sah es für die 20-Uhr-"Tagesschau" am besten aus: Mit 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte sie 12,2%. "Karneval in Köln" fiel im Anschluss mit 0,59 Mio. auf 5,2%. Erfolgreicher war um 20.15 Uhr die "Traumschiff"-Wiederholung aus dem Jahr 2001: 1,05 Mio. bescherten ihr im ZDF 8,0%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich Vox ganz klar an die Spitze. Vor allem "Criminal Intent" war mit 1,48 Mio. und 11,7% sehr erfolgreich. "Life" erzielte um 22.10 Uhr mit 1,19 Mio. sogar 12,3%, "CSI: NY" kam um 20.15 Uhr mit 1,24 Mio. auf 9,5%. Bei kabel eins lockte der Horror-Reißer "Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee" unterdessen 0,85 Mio. 14- bis 49-Jährige und kam damit auf ordentliche 6,6%. RTL II blieb mit "Die Wollersheims" bei 0,65 Mio. und schwachen 5,0% hängen, "Die Mädchen-Gang" erzielte mit 0,76 Mio. etwas bessere 6,0%. Für den im Gesamtpublikum so extrem erfolgreichen "Tatort" des WDR Fernsehens entschieden sich hier 0,83 Mio. – ein ebenfalls überaus starker Marktanteil von 6,3%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann "Wer wird Millionär?" das Quotenrennen – mit 6,52 Mio. Quizfans besiegte die Show die Konkurrenz von ARD und ZDF. 4,93 Mio. Jecken feierten den Rosenmontag im Ersten: "Karneval in Köln" kam damit auf gute 16,8% und den dritten Platz der Tages-Charts. Zwischen die beiden Kontrahenten schob sich noch die 20-Uhr-"Tagesschau" – mit 6,11 Mio. Sehern. Die etwas angestaubte, zehn Jahre alte "Traumschiff"-Folge blieb im ZDF hingegen im Mittelmaß hängen – 4,59 Mio. reichten nur für solide 13,4%. Auch hier war die "Rach – Der Restauranttester"-Wiederholung wenig erfolgreich: 3,82 Mio. und 11,6% gab es für die RTL-Reihe.

Abseits der großen drei Sender setzte sich wie angedeutet der Münsteraner "Tatort" des WDR Fernsehens an die Spitze. Die 2,71 Mio. Zuschauer reichten für grandiose 7,9% und den 15. Platz. Dahinter folgt in der Prime Time die Vox-Serie "Criminal Intent", die mit 2,69 Mio. ebenfalls noch vor Sat.1 und ProSieben landete. Sat.1-Romantikkomödie "Er steht einfach nicht auf Dich" war längst nicht so erfolgreich wie bei den 14- bis 49-Jährigen. Insgesamt interessierten sich nur 2,19 Mio. Leute (7,0%) für den Film. ProSiebens "Fringe" kam auf 1,78 Mio. Seher, RTL IIs "Die Mädchen-Gang" auf 1,02 Mio. und kabel-eins-Film "Anacondas" auf 1,46 Mio. Für das WDR Fernsehen war die "Tatort"-Sensation übrigens nicht der einzige große Erfolg des Tages: Die Übertragung der Rosenmontagszüge aus Köln und Düsseldorf sahen ab 9 Uhr morgens im Durchschnitt 0,71 Mio. Menschen – 7,5%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige