Anzeige

‚King’s Speech‘ stößt ‚Kokowääh‘ vom Thron

Nach vier Wochen an der Spitze der deutschen Kinocharts ist die Siegesserie von Til Schweigers "Kokowääh" nun zu Ende. Zwar wollten weitere 210.000 Leute den Film sehen, doch "The King's Speech" sprang dank des Oscar-Triumphes mit 260.000 Besuchern von Platz 3 auf 1. Der stärkste Neustart folgt auf Rang 4: Der skurrile Animationsfilm "Rango" erreichte ein solides Ergebnis von 190.000 Zuschauern. Besser lief es außerhalb von Deutschland: In den USA und dem Rest der Welt ist "Rango" die neue Nummer 1.

Anzeige

‚Mit den 210.000 Besuchern übersprang "Kokowääh" nun auch die Marke von 3,5 Mio. Zuschauern und ist damit in Deutschland bereits der vierterfolgreichste Kinofilm der vergangenen zwölf Monate. In Kürze wird er hinter "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1" sogar die Nummer 2 in diesem Zeitraum sein. "The King’s Speech" wird in den nächsten Tagen immerhin die Mio.-Marke durchbrechen – ein toller Erfolg für das sehr sehenswerte britische Drama. Ebenfalls noch mehr als 200.000 Leute lockte an diesem Wochenende "Meine erfundene Frau" in die Kinos – 205.000 waren es laut Blickpunkt:Film.

Dahinter folgen dann die beiden Neustarts "Rango" (190.000) und "Unknown Identity" (160.000). Enttäuschend sind hingegen die Start-Ergebnisse zweier weiterer neuer Filme: Der Klamauk "Big Mama’s Haus – Die doppelte Portion" kam in 394 Kinos nur auf 105.000 Besucher, Historien-Action "Der Adler der neunten Legion" kann mit nur 35.000 Zuschauern in 258 Kinos wohl schon als Flop bezeichnet werden.

In Nordamerika heißt die neue Nummer 1 der Charts unterdessen "Rango". 38 Mio. US-Dollar spielte der Animationsfilm an seinem ersten Wochenende ein – hinter "The Green Hornet" das zweitbeste Start-Ergebnis des bisherigen Jahres. Auch die Plätze 2 und 3 der Charts gehen an Neustarts: Matt Damon und Emily Blunt setzten mit "Der Plan" 20,9 Mio. US-Dollar um, Teenie-Fantasy-Drama "Beastly" kam auf 11,1 Mio. US-Dollar. Rang 4 geht diesmal an die Vorwochen-Nummer-1 "Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln".

Außerhalb Nordamerikas spielte "Rango" weitere 16,5 Mio. US-Dollar ein und sprang damit ebenfalls auf den obersten Platz des Siegertreppchens. U.a. eroberte der Film laut Hollywood Reporter in Großbritannien, Irland, Mexiko, Spanien und Argentinien den ersten Platz. Auf Rang 2 folgt international "Black Swan", der mit 15,6 Mio. US-Dollar weiterhin extrem stark ist, hinter "Ich bin Nummer Vier" folgt auf Platz 4 der stärkste Neustart "Der Plan".

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige