Schwächster „Topmodel“-Start seit 2006

Es war wohl keine so gute Idee, die neue "Germany's next Topmodel"-Staffel ausgerechnet an Altweiber zu starten. Nur 2,89 Mio., darunter 2,24 Mio. 14- bis 49-Jährige, sahen die erste Folge - nur in der allerersten Staffel der Show im Jahr 2006 gab es schonmal weniger Zuschauer für eine Start-Episode. Dennoch: Im jungen Publikum waren die "Topmodels" mit 18,5% natürlich ein Erfolg und mussten sich in den Tages-Charts nur "Alarm für Cobra 11" geschlagen geben. Insgesamt gewann der ZDF-Karneval.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Wie sehr Heidi Klums "Topmodel"-Casting an Glanz verloren hat, zeigt folgender Vergleich: Noch 2009 sahen den Staffel-Auftakt 3,01 Mio. 14- bis 49-Jährige – 770.000 mehr als jetzt. Ob diese Rückgänge mit Altweiber zu tun haben, oder die Quoten insgesamt weiter rückläufig sind, müssen die kommenden Wochen zeigen. Sollten die Marktanteile sich bei den erreichten 18,5% halten, kann die Staffel trotzdem als Erfolg verbucht werden. Von "GNTM" profitiert hat im Anschluss auch das Magazin "red!", das mit 1,20 Mio. immerhin 15,3% erreichte. Den Tagessieg erkämpfte sich unterdessen RTLs "Alarm für Cobra 11" mit 2,32 Mio. und ordentlichen 19,0%. "Countdown" konnte das Niveau im Anschluss nicht halten und fiel zum Staffelende mit 2,01 Mio. auf unbefriedigende 16,5% herab. "CSI" verbesserte sich danach dann wieder auf 17,1% und um 23.10 Uhr auf 21,7%.

Sat.1 kann mit ebenfalls seinen 20.15-Uhr-Zahlen zufrieden sein: "Der Ja-Sager" Jim Carrey lockte 1,45 Mio. junge Zuschauer – ein guter Marktanteil von 11,9% und Platz 8 in den Tages-Charts. Abwärts ging es wie meistens für "Kerner": 0,68 Mio. reichten nur für 8,4%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich die 20-Uhr-"Tagesschau" klar an die Spitze: 1,13 Mio. Neugierige bescherten ihr 10,7%. Gut gestartet ist auch die Biathlon-WM: Um 12.30 Uhr gab es 0,42 Mio. und 11,6%. In der Prime Time blieb "Im besten Alter" hingegen bei schwachen Zahlen von 0,58 Mio. und 4,7% hängen, das ZDF kam mit "Mer losse d’r Dom in Kölle" gar nur auf 0,48 Mio. und 4,0%.

In der zweiten Privat-TV-Liga hieß der klare Sieger des Tages "Die Mumie". Mit 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährigen sprang der Vox-Abenteuerfilm auf tolle 11,1%. "Rocky III" erzielte im Anschluss mit 0,57 Mio. noch 8,9%, am Vorabend gab es 11,7% für "Das perfekte Dinner" und 9,7% für "Prominent!". Zufrieden kann kabel eins sein: "Navy CIS" erreichte um 20.15 Uhr mit 0,78 Mio. 6,4%, um 21.15 Uhr mit 1,03 Mio. aber starke 8,4%. Mies lief es hingegen bei RTL II: 4,5% (0,55 Mio.) für "Law & Order: New York" und 5,1% (0,55 Mio.) für den "Frauentausch" sind bei Weitem nicht das, was der Sender benötigt.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gab es keinen Zweikampf zwischen RTL und ProSieben um den Tagessieg. "Germany’s next Topmodel" kam mit den 2,89 Mio. Zuschauern nämlich nur auf Platz 17, "Alarm für Cobra 11" kam 4,30 Mio. Serienfans auf Rang 5. Davor schoben sich die drei großen Nachrichtensendungen mit 4,68 Mio. (20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten), 4,65 Mio. (19-Uhr-"heute"-Ausgabe im ZDF) und 4,39 Mio. Sehern ("RTL aktuell). Den Tagessieg erkämpfte sich aber der Karneval: "Mer losse d’r Dom in Kölle" schalteten im ZDF 5,38 Mio. Leute ein – 17,3%. Keine Chance hatte hingegen der ARD-Film "Im besten Alter": Mit 3,74 Mio. kam er nur auf Platz 10.

Abseits der großen drei Sender setzten sich ProSiebens "Topmodels" mit den erwähnten 2,89 Mio. Zuschauern durch – das waren aber sogar ein paar weniger als die, die bei der Biathlon-WM im Ersten um 12.30 Uhr mittags vor den Fernsehern saßen: 2,94 Mio. (28,5%). Sat.1 kam um 20.15 Uhr mit "Der Ja-Sager" unterdessen auf nur 1,91 Mio. Zuschauer und schwache 6,0%, "Die Mumie" von Vox erreichte 1,85 Mio. Leute, "Navy CIS" kam bei kabel eins um 21.10 Uhr auf 1,84 Mio. und RTL II mit seinem stärksten Donnerstags-Programm "Law & Order: New York" nur auf 1,05 Mio. Seher.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige