Anzeige

Jägermeister-Macher Günter Mast gestorben

Er war der Kopf hinter dem Hirschen: Günter Mast, der den Kräuterlikör Jägermeister zur Kultmarke verhalf und die Trikotwerbung in der Fußball-Bundesliga einführte, ist im Alter von 84 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben.

Anzeige

Mast arbeitete 45 Jahre lang für das Unternehmen seines Onkels. 1987 wurde er Aufsichtsratsvorsitzender der Mast-Jägermeister SE, hielt jedoch nie eigene Aktien an dem Unternehmen. Zehn Jahre später verließ er das Unternehmen.
Mast galt als ausgewiesener Marketing- und PR-Experte, unter anderem erfand er die Werbekampagne "Ich trinke Jägermeister, weil…".  Zudem war er für die Einführung der Trikotwerbung verantwortlich. 1973 trugen die Spieler von Eintracht Braunschweig erstmals den Jägstermeister-Schriftzug auf der Brust.

Anzeige

Alle Kommentare

  1. Folgebericht / Ergänzung zum Bericht zum Tod von Herrn Günter Mast !
    Es ist alles RICHTIG geschrieben . Günter Mast war für die Einführung der Trikotwerbung durch Trikot-Sponsoring im Fussball “ verantwortlich “ .
    Die Idee über die ART und das Vorgehen/Anschieben der Vereine und Deutschen Sport-Verbände/Sportler u.s.w. habe ich aber mit Herrn Mast am 09.01.1972 bei ihm zu Haus – wo er auch gestorben ist , hier im Landkreis Celle besprochen !
    Eintracht Braunschweig habe ich ins Spiel gebracht , weil eine WERBUNG am Sportler-Mann durch Sponsoring sich “ Promotions-Werbungsmäßig “ besser Vermarkten läßt , und Effektiver ist als mein ROLLHOCKEY-SPORT wofür ich als Sportler und Verantwortlicher Sportfunktionär International aktiv gewesen bin.
    Mein Verein aus Celle war aber der erste Verein der Welt mit den gesponserten JÄGERMEISTER-Trikots und dem Hirschen und Schriftzug ..auf der Trikot-Brustseite !!
    Ich habe noch viel mehr wichtige , entscheidende Tipps an Herrn Mast weitergegeben….wie z.B. warum das Fussball-Länderspiel im Londoner Wembley am 12.März 1975 – ENGLAND – DEUTSCHLAND 2:0 , überhaupt im TV zu sehen war !
    Es wäre nicht schlecht , wenn einer ihrer Redakteure sich einmal mt mir in Verbindung setzen würde und sich unter anderen meinen Brief an Herrn Mast, sowie eine Woche später – die Antwort – schriftlich…alles andere hatten wir ja schon besprochen . Dieser Schriftverkehr ist die einzige RECHTLICHE GRUNDLAGE über die Enstehung/Gründung der Sport-Trikotwerbung durch SPONSOREN zugleich die Öffnung der Zusammenarbeit – SPORT & WIRTSCHAFTSUNTERNEHMEN . Daher und nur aus „unserer“ Vorarbeit geht es den DEUTSCHEN SPORTLERN , den SPORTVERBÄNDEN , den VEREINEN – allen voran BAYERN MÜNCHEN, aber niemand weiß es – wem sie diesen sportlichen Auschwung der Superlative zu verdanken haben ! -k-d-s-
    mit freundlichen Grüßen
    Klaus-Dieter Seisselberg

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige