Spiegel punktet mit Burnout, Focus mit Kohl

Die Focus-Werbekampagne hat dem Magazin auch eine Woche nach dem 1-Euro-Heft einen großen Verkaufserfolg beschert. Mit dem Titelthema "Kohls Sohn bricht sein Schweigen" zu Walter Kohls Buch hat der Focus am Kiosk 172.822 Hefte verkauft - der viertbeste Wert der vergangenen 52 Wochen. Auch der Spiegel war mit seinem Heft 4/2011 erfolgreich: Die Titelgeschichte "Ausgebrannt - Das überforderte Ich" fand im Einzelverkauf 378.504 Abnehmer. Schwach lief hingegen der stern.

Anzeige

Für den Spiegel sind die 378.504 Einzelverkäufe immerhin der beste Wert seit acht Wochen, als man mit den Wikileaks-Enthüllungen aus dem US-Außenministerium 481.355 Hefte am Kiosk verkaufte. Im Vergleich zur Vorwoche, als das Magazin mit "Israels geheimen Killer-Kommandos" auf dem Titel hinter dem Stern und dem Focus auf dem ungewohnten dritten Platz landete, verbesserte sich der Spiegel um mehr als 60.000 Einzelverkäufe. Im Gesamtverkauf knackte die Ausgabe mit einer Auflage von 1,024 Mio. erstmals seit acht Wochen auch wieder die Mio.-Marke.

Vergleichsweise noch höher ist aber die Focus-Zahl anzusiedeln. Die 172.822 Einzelverkäufe sind schließlich der viertbeste Wert der vergangenen 52 Wochen. Nur der 1-Euro-Focus (412.425), sowie die Ausgaben 10/2010 ("Die Burn-Out-Gesellschaft" / 202.625) und 52/2010 ("Ja, ich schaffe das!" / 187.555) liefen noch besser. Das Thema Burn-Out interessiert also offenbar viele Menschen – sowohl unter den Focus-, als auch unter den Spiegel-Lesern.

Unter dem Soll blieb der Stern mit seinem Heft 4/2010. "Fleischlos glücklich – Warum es heute hip ist, vegetarisch zu essen" fanden am Kiosk nur 275.145 Interessenten hip genug und damit über 80.000 weniger als die Vorwochen-Ausgabe mit dem Titel "Abnehmen mit Gefühl". Die 275.145 sind zudem der schlechteste Einzelverkaufswert seit dem Weihnachtsheft vier Wochen zuvor.

Alle Einzelauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige