Rekord: Springer macht halbe Mrd. Gewinn

Axel Springer legt die Konzernbilanz für 2010 vor und die fällt wie erwartet, glänzend aus. Erstmals liegt der operative Gewinn (EBITDA) über einer halben Milliarde Euro (510,6 Mio Euro). Der Umsatz legte um 10,8 Prozent auf knapp 2,9 Mrd. Euro zu. Für das Wachstum sorgen Auslands- und Digitalgeschäfte. Die deutschen Zeitungen und Zeitschriften sind zwar hochprofitabel, aber auf leichtem Sinkflug. Springer kündigte außerdem an, Web-Prospektanbieter kaufDA zu kaufen.

Anzeige

Nach mehreren angehobenen Ergebnisprognosen, ist das Rekordergebnis von über einer halben Milliarde operativem Gewinn bei der Axel Springer AG keine Überraschung. Es ist trotzdem beeindruckend zu sehen, wie sehr der Konzern in seiner Bilanz vor Kraft förmlich strotzt. Der Gesamtkonzern erwirtschaftete eine überaus respektable Rendite von 17,6 Prozent. Das Kerngeschäft, deutsche Zeitungen und Zeitschriften, ist mit einer Rendite von 24,8 Prozent (Zeitungen) und 20,8 Prozent (Zeitschriften) sogar extrem profitabel. Aber hier sinken die Erlöse leicht und wohl auch dauerhaft.

Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner setzt darum auf eine Doppel-Strategie: Die Profitabilität des sinkenden Kerngeschäfts wieder immer weiter verbessert und optimiert. Gleichzeitig wird massiv in internationales und digitales Geschäft investiert. Bisher zahlt sich diese Strategie mehr als aus. Das Digitalgeschäft macht jetzt schon einen Umsatzanteil von fast 25 Prozent. Das soll den Springers erst mal einer nachmachen. Und die Investitionen ins Digitale gehen ungebremst weiter. Im Zuge der Bilanzvorstellung gab Springer bekannt, den beliebten Prospekte-Web- und App-Anbieter kaufDA zu übernehmen.

So wurde auch unterm Strich 2010 bei Springer ordentlich Geld verdient. Der Überschuss machte einen Sprung von 85,5 Prozent auf 283,2 Mio. Euro. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen aufgrund der sehr guten Zahlen eine Rekorddividende von 4,80 Euro pro Aktie vor.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige