FTD-App: Gruner + Jahr fordert Apple heraus

Die Financial Times Deutschland (FTD) soll bald auch als App auf dem iPad erhältlich sein, allerdings will Gruner + Jahr für das Projekt seine eigenen Regeln im Apple Store durchsetzen. Wie das Hamburger Abendblatt schreibt, will die FTD auch weiterhin Zugriff auf ihre Kundendaten haben und die Applikation zusätzlich auf der verlagseigenen Plattform pubbles anbieten, allerdings ohne Apple eine Provision zu zahlen.

Anzeige

Sollte der Konzern diesen Forderungen nicht zustimmen, will die FTD eine HTML5-Version der iPad-App auf ihrer Website zum Download zur Verfügung stellen. In den Geschäftsbedingungen von Apple ist u.a. vorgeschrieben, dass der App-Entwickler 30 Prozent der Einnahmen an den Konzern abtreten muss.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige