Welt kompakt entdeckt ‚Rastlosen Planeten‘

Keine deutsche Tageszeitung hat einen so hohen Output an öffentlichkeitswirksamen Aktionen, wie Springers Welt-Gruppe: ob nun eine spezielle Blogger- oder Wikipedia-Ausgabe der Welt kompakt oder eine Welt-Nummer ganz ohne Fotos, sondern nur mit Bildern von Georg Baselitz. Neuester Streich von der Welt kompakt und ihrem Mastermind Frank Schmiechen ist eine unkonventionelle Werbekampagne, in dessen Zuge die Tabloid-Welt um das neue Ressort "Rastloser Planet" erweitert wird.

Anzeige

"Unzählige Informationen, Bilder und Botschaften brechen jeden Tag über uns herein. Mit dem neuen Ressort ‚Rastloser Planet‘ bieten wir unseren Lesern mehr als aktuelle, hintergründige Berichterstattungen“, erklärt Jan-Eric Peters, Chefredakteur der Welt-Gruppe. "Gleichzeitung stillen wir das Bedürfnis dieser ruhelosen und inspirierten Generation zu jeder Zeit auch über die ungewöhnlichen und neuesten gesellschaftlichen Phänomene informiert zu sein."

Was das genau bedeutet und wie die neue Doppelseite aussieht, wollen die Macher vorab nicht verraten. "Das kann nur ein Wort, ein Satz oder auch ein Gedicht sein", erklärt der stellvertretende Welt-Chefredakteur Schmiechen in der Berliner Galerie UNDPLUS. Das neue Ressort ist Teil einer großangelegen Imagekampagne, die neue Leser für die Zeitung gewinnen soll. Statt mit den neuen Motiven ab Zeitpunkt X die Innenstädte der großen Metropolregionen zu bepflastern, veranstaltet Springer erst einmal eine Ausstellung mit den Werbeplakaten.

"Die Weiterentwicklung unserer erfolgreichen Markenkampagne adressiert erneut die Welt der jungen, stark im Internet verwurzelten Zielgruppe, in der immer mehr alles schneller und gleichzeitig geschieht“, sagt Johannes Boege, Marketing-Leiter der Welt-Gruppe. "Deshalb greifen wir in unserer Werbung aktuell relevante Themen auf und kombinieren sie völlig neu. Im Zusammenspiel mit den Collagen von Peter Sutherland entstehen so ganz neue Zusammenhänge. Wenn man so will, adaptieren wir eine Vorgehensweise der Musik, wo das sogennante ‚Sampling‘ schon seit Jahrzehnten kreativ eingesetzt wird.“ 

Entwickelt wurde die neue Kampagne von der Kreativagentur Dorten. Neben Plakaten sollen auch TV- und Radio-Spots gesendet werden. Das Ziel der Kampagne ist es, der jungen Welt mehr Leser zuzuführen. Über die Höhe der verkauften Auflage der Welt kompakt wollen die Macher jedoch keine Angaben machen. Die große wie auch der Tabloid-Ableger der Tageszeitung werden zusammen ausgewiesen. So erreichte die Welt im vierten Quartal 2010 einen Gesamtverkauf von 250.328 Exemplaren. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von vier Prozent. Im Einzelverkauf verloren die beiden Zeitungen zehn Prozent. 
Eine Zahl für die Welt kompakt verrät der Marketingmanager Boege dann doch noch: "Ein Drittel aller unserer Leser sind Erstleser. Das ist ein Schnitt, um den uns viele anderer Zeitungen beneiden."

"DJ" Schmiechen bei der Vorstellung der neuen Welt kompakt-Kampagne
Von seiner Idee und seinem neuen Ressort ist Schmiechen hundertprozentig überzeugt: "Unser Ziel ist es Themen zu Besetzen, die andere Zeitungen noch gar nicht sehen." Oder knapper formuliert: "Was wir machen ist echter Rock ’n‘ Roll."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige