Siegfried Schneider ist neuer BLM-Präsident

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien hat einen neuen Präsidenten: Siegfried Schneider ist mit 33 von 44 Stimmen gewählt worden. Derzeit leitet der 54-Jährige, der Mitglied der CSU ist, die Bayerische Staatskanzlei.

Anzeige

Als Vertreter der Staatsregierung gehört Schneider seit Dezember 2008 dem Medienrat der BLM an. Ebenfalls seit 2008 ist er u.a. Vorstandsvorsitzender des MedienCampus Bayern e.V. und Vorsitzender des Aufsichtsrats der FilmFernsehFonds Bayern GmbH. Seit 2009 ist Schneider Vorsitzender des Kuratoriums der Bayerischen Akademie für Fernsehen e.V., seit 2010 Vorsitzender des Kuratoriums Stiftung Medienpädagogik Bayern.
Das Medienmagazin "Zapp" berichtete in seiner gestrigen Sendung über den anstehenden Wechsel an der Spitze der BLM und die Kontrolle der CSU über die Medienaufsicht.
Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien ist öffentlich-rechtlicher Träger privater Rundfunkangebote in Bayern. Sie genehmigt, fördert und beaufsichtigt unter anderem Hörfunk- und Fernsehprogramme, entwickelt Konzepte für den lokalen Rundfunk, unterstützt die Aus- und Fortbildung im Bereich der Medien und kümmert sich um die Stärkung der Medienkompetenz.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige