Linken-Abgeordnete kupfert bei Radio Bremen ab

"Was ein Bundesminister kann, ist für eine Landtags-Spitzenkandidatin der Linken ein Kinderspiel: Textklau bei anderen", weiß Radio Bremen aus eigener Erfahrung. Denn Kristina Vogt (Listenplatz 1 der Linken für die Bürgerschaftswahl am 22. Mai) hat Teile eines Artikels für eine eigene Pressemitteilung abgeschrieben - und das Ergebnis dummerweise direkt an die betroffene Reporterin zurückgeschickt.

Anzeige

In dem Text auf der Webseite von Radio Bremen geht es um den sogenannten "VERA"-Test in Bremer Grundschulen. Die kopierte Stelle findet sich gleich am Anfang – sowohl im Artikel als auch in der Pressemitteilung der Linken: "Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) startet eine Unterschriftenaktion gegen den "VERA"-Test in den Bremer Grundschulen. Mit einer möglichst großer Zahl von Unterzeichnern will die Gewerkschaft die Bildungsbehörde auffordern, den jährlichen Vergleichstest in den Dritten Klasse abzuschaffen."
Kein schlaues Handeln der Linken-Abgeordneten. Besonders zu einem Zeitpunkt, zu dem im Bundestag lang und breit über Plagiate diskutiert wird.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige