Zehn praktische Wikis für alle Zwecke

Welche Effekte kollaborative Zusammenarbeit in Wiki-Communitys haben kann, zeigt dieser Tage das GuttenPlag Wiki. Dort haben nach Copy&Paste-Delikten fahndende Onliner bislang 111 Stellen in der Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg entdeckt, an denen mutmaßlich plagiiert wurde. Oft wird vergessen, dass es neben der bekannten Wikipedia auch noch zahlreiche andere Wikis zu Themen wie Kunst, Sport oder auch Lobbyismus gibt. MEEDIA stellt die zehn besten Kollaborativ-Projekte vor.

Anzeige

Wikiweise
Das Projekt Wikiweise wurde im Sommer 2004 von Ulrich Fuchs, der bei Wikipedia lange Zeit Administrator und mit 15.000 Edits einer der aktivsten Benutzer war, gegründet. Fuchs übte damals Kritik an der Wikipedia, der er vorwarf, keine klare Ausrichtung zu haben. Wikiweise legt besonderen Wert auf die Qualität der Artikel und will Pseudowissenschaft eindämmen, weshalb nicht offen editiert werden kann, sondern eine Registrierungspflicht mit Realnamen und E-Mail-Bestätigung besteht. Wikiweise bietet auch eine Funktion zum Export von Artikeln als PDF-Dateien.

WikiIndex
Die Seite WikiIndex ist ein Wiki über Wikis. WikiIndex beinhaltet auf 5.182 Inhaltsseiten Angaben zu tausenden Wikis in mehreren Sprachen, von „1000names“ bis „ZürichbergWiki“. Auf der Startseite sind die Wikis, von denen viele aus dem englischen Sprachraum stammen, nach Kriterien wie Ort, Fachgebiet, Lifestyle, Technologie oder Wissenschaft gegliedert. Die Wikis, für die sich die Leser des WikiIndex am meisten interessieren, sind Dhamma Wiki, eine Online-Enzyklopädie über Theravada-Buddhismus und Bulbapedia, ein Wiki über das Fantasiewesen Pokémon.

Stupipedia
„Stupipedia – die Enzyklopädie ohne Sinn“ ist eine humoristische und satirische Bootleg-Version der deutschsprachigen Wikipedia. Bei Stupipedia, wo ebenfalls jeder mitschreiben kann, sind seit Dezember 2004 insgesamt 19.538 Artikel entstanden. Den wochenlang geschalteten Spendenbanner auf Wikipedia nahm Stupipedia zum Beispiel mit einem nachgemachten Banner, auf dem ebenfalls der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales zu sehen war, aufs Korn. Darauf wurden Wales folgende Wörter in den Mund gelegt: „Hat ja super geklappt, danke für das ganze Geld. Ihr Arschlöcher“.

Vereins-Wiki
Das Vereins-Wiki ist eine freie Enzyklopädie für Vereine, Vereinsmitglieder, Spieler, Parteien, Sportarten, Datensammlungen, Vereins-Know-How und Sportler. Insgesamt bringt es das Vereins-Wiki es auf 11.705 Artikel und 2.153 Bilder. Zum Navigieren gibt es ein „Portal Musik“, ein „Portal Bahn“, eine Kategorie „Vereine nach Ort“ und ein Community-Portal. Im Bereich „Vereins-Knowhow“ finden sich Informationen zu Themen wie Spendenquittungen, Gemeinnützigkeit oder Vereinsregister.

Künstler-Wiki
Das Künstler-Wiki beruht auf der selben Software wie das Vereins-Wiki und daher vom Aufbau vergleichbar. Die einzelnen Artikel sind nach Künstlern sortiert, diese sind wiederum nach Malern, Schauspielern, Bildhauern, zeitgenössischen Künstlern und Fotografen kategorisiert. Auf der Startseite finden sich zwei Lesetipps. Das Künstler-Wiki will Raum für Jungkünstler bieten, aber auch für solche, die den Relevanzkriterien der Wikipedia noch nicht entsprechen.

Wikiquote
Wikiquote, eine Abspaltung der herkömmlichen Wikipedia, ist ein ist ein freies Kompendium von Zitaten in allen Sprachen der Welt. Auch hier kann jeder Zitate beitragen, wenn eine Quellenangabe geliefert wird. Seit Juli 2004 sind bei Wikiquote 7.536 Artikel in deutscher Sprache entstanden. Die deutsche Version von Wikiquote ist mit mehr als 6.000 Seitenabrufen pro Stunde die zweitbeliebteste Sprachversion aller Wikiquote-Projekte. Am beliebtesten ist die Autorenseite von Johann Wolfgang von Goethe.

Lobbypedia
Lobbypedia, ein Ende Oktober gestartetes Projekt der Kölner Initiative LobbyControl, will den Einfluss von Unternehmen und Lobbyorganisationen auf staatliche Einrichtungen, Gesetzgebungsprozesse, Medien und die öffentliche Meinung darstellen. Aktuell konzentriert sich die Arbeit von LobbyControl innerhalb von Lobbypedia auf die drei Themenbereiche Seitenwechsel von PolitikerInnen, das Portal Bau- und Immobilienlobby aus Anlass von „Stuttgart 21“ und auf die Lobbyarbeit der Finanzbranche. Lobbypedia befindet sich zur Zeit noch in der Aufbau- und Testphase, doch auch über die genannten Themenbereiche hinaus finden sich in dem Wiki bereits eine Reihe von informativen Einträgen.

BerlinWiki
Im BerlinWiki findet man reichlich Informationen über die Bundeshaupstadt. Auf der Startseite finden sich eine Liste der Bezirke & Ortsteile, die wiederum weiter aufgefächert ist sowie eine Übersicht nach Themen wie „Feste und Veranstaltungen“, „Ausflugsorte“, „Bildung und Wissenschaft“, „Hotellerie“ oder „Netzwerke und Blogs“. Bisher umfasst das BerlinWiki 484 Seiten.

Wikia Community Central
Wikia Community Central ist ebenfalls ein englischsprachiges Wiki-Verzeichnis. Die Wikis sind sortiert nach Kategorien wie „größte Wikis“, „aktivste Wikis“, „neue Wikis“, „Auto“, „Unterhaltung“ oder „Wikis nach Sprachen“. In der Kategorie „Unterhaltung“ findet man Wikis zu auch in Deutschland laufenden Serien wie „CIS“, den Simpsons oder „Grey’s Anatomy“.

LyricWiki
LyricWiki enthält Songtexte zu 1.483.662 Liedern. Die Songs sind primär alphabetisch sortiert, es lässt sich aber auch nach beliebten Texten, nach zufälligem Interpreten, Album Lied oder Übersetzung oder

MediaWiki
MediaWiki ist die Software, auf der Wikipedia basiert. Bei MediaWiki handelt es sich um freie Software, die für jeden Zweck benutzt werden darf und auch kopiert oder vertrieben werden darf. Da der Zugang zum Quellcode der Software, die in der Programmiersprache PHP geschrieben ist, öffentlich ist, lässt sich die MediaWiki-Software auch verändern und kann so verbessert und individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Mit Hilfe der MediaWiki-Software lässt sich beispielsweise ein redaktionsinternes Wiki einrichten, wie es etwa die Koblenzer Rhein-Zeitung oder die BBC nutzt. Weitere Wiki-Software-Programme sind DokuWiki, MoinMoinWiki, Oddmuse, TWiki, UseModWiki und Foswiki.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige