Anzeige

Filme als App: Hollywood erobert das iPad

Es gibt für alles eine App. Seit kurzem sogar für Filme. Obwohl die deutsche Verlagslandschaft schwindende App-Erlöse beklagt, geht das US-Filmstudio Warner Bros. neue Wege. Die beiden Blockbuster “The Dark Knight” und “Inception” sind in einer speziellen App-Edition als Download erhältlich. Mit Zusatzfeatures für das Apple-Tablet will das Filmbusiness neue Zielgruppen erreichen. Damit nicht genug: Mittlerweile werden sogar TV-Serien für das Tablet produziert.

Anzeige

Bei den beiden Apps zu den Blockbustern von Christopher Nolan kann der User entscheiden, ob er den Film direkt auf das Gerät herunterladen will, um ihn auch unterwegs zu schauen, oder via Wlan oder UMTS streamen will. Zusätzlich zum eigentlichen Film warten beide Film-Apps mit reichlich Bonusmaterial auf: Zusätzlich zu "The Dark Knight" überrascht das Programm mit Bildergalerien mit Szenen aus dem Making-Of, Filmplakate, Designskizzen und Quizze mit Szenen aus den Filmen. Außerdem haben die Entwickler von Warner Bros. Facebook- und Twitter-Feeds mit aktuellem Fangossip integriert.

Die Inception-App bietet ebenfalls ordentlich Mehrwert für Fans des Films. Zusätzlich zum Streifen gibt es fünf Tracks von Hans Zimmer, die nicht auf dem Original-Soundtrack erschienen sind. Außerdem noch einen Comic von Jordan Goldberg, der storytechnisch vor dem Film spielt. Wer es genau wissen will, kann die Skizzen zum Portable Automated Somnacin IntraVenous (PASIV) Device studieren, dem Gerät, mit dem sich die Hauptdarsteller durch die einzelnen Traumszenen bewegen. Beide Apps sind im AppStore als abgespeckte Gratisversion erhältlich. Wer die Apps in vollem Umfang nutzen will, muss zahlen. Für "The Dark Knight" 7,99 Euro, für "Inception" 14,99 Euro.

Einen ähnlichen, wenn auch nicht so hochpreisgen, Weg geht “Persona”. Die TV-Serie mit dem Untertitel “A big drama in the palm of your hand” wird exklusiv auf dem iPad vertrieben. Die App kostet 1,59 Euro. Die Produktionskosten werden über Product Placement wieder reingehilt. Unternehmen können Anfragen über die Webseite an die Produktionsfirma App Media richten.

Großes Kino ist für diesen Preis nicht zu erwarten. Die Sitcom ist inhaltlich stark an Serien wie “How I met your mother” oder “Sex and the City” angelehnt. Es geht um die klassische Frage: Wer mit wem? Jede Folge ist zwei Minuten lang. Die erste Staffel erstreckt sich über zehn Folge. Die Idee scheint bei den iPad-Usern allerdings anzukommen. Denn “Persona” geht mittlerweile in die dritte Staffel.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige