Jörg Pilawa behauptet sich gegen „DSDS“

Das war ein gutes Samstagabend-Debüt für "Rette die Million!". Obwohl bei RTL die erste Liveshow der aktuellen "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel zu sehen war, entschieden sich mehr als 5 Mio. Leute für das Promi-Special von Jörg Pilawas ZDF-Show. Gegen "DSDS" verlor die Sendung damit zwar, doch gegen Pilawas Ex-Show "Frag doch mal die Maus" setzte sie sich klar durch. Gute Quoten gab es später auch für Felix Sturm: Seinen Box-WM-Sieg sahen bei Sat.1 immerhin 4,74 Mio. Fans.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Erneut schaffte "Deutschland sucht den Superstar" im jungen Publikum den Sprung über die 4-Mio.-Marke. 4,23 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für einen starken Marktanteil von 34,5%, noch sind also weiterhin keine richtig großen Abnutzungserscheinungen gegenüber der Castingphase der ersten Sendungen zu beobachten. Sehr zufrieden kann auch Comedian Bülent Ceylan sein. Seine neue "Bülent Ceylan Show" hielt um 23.05 Uhr 2,62 Mio. junge Zuschauer bei RTL – tolle 27,3%. Die "DSDS"-Entscheidung kam ab 0.10 Uhr dann ebenfalls auf 2,62 Mio. und grandiose 37,0%. Schärfster RTL-Konkurrent war den ganzen Abend lang Sat.1. Zunächst erkämpfte sich die Komödie "1 1/2 Ritter" mit 1,54 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 12,5%, nach 23 Uhr kam der Boxkampf von Felix Sturm mit 1,66 Mio. sogar auf 17,4%. Im Vergleich zu seinem Comeback-Kampf 2010 verlor er damit zwar, aber das wird Sat.1 erstmal verschmerzen können.

ProSieben gehörte am Samstagabend hingegen zu den ganz großen Verlierern. Die Free-TV-Premiere von "Speed Racer" versagte mit 0,47 Mio. jungen Zuschauern und katastrophalen 3,8% komplett, "The Transporter" kam im Anschluss mit 0,80 Mio. auch nur auf 8,0%. "Speed Racer" verlor damit um 20.15 Uhr auch gegen beide öffentlich-rechtliche Shows. Im Gegensatz zum Gesamtpublikum setzte sich hier "Frag doch mal die Maus" durch – mit 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen und starken 10,1%. "Rette die Million!" landete mit 0,84 Mio. und 6,8% hingegen nur im Mittelmaß. Stärkste ARD-/ZDF-Programme des Tages waren aber die 20-Uhr-"Tagesschau" (2,03 Mio. / 19,4%) und die Bundesliga-"Sportschau" (1,77 Mio. / 19,8%) des Ersten.

In der zweiten Privat-TV-Liga sprang nur eine Sendung über die Mio.-Marke: "Der V.I.P. Hundeprofi" von Vox mit 1,09 Mio. und 11,4%. In der Prime Time fiel "Crocodile Dundee in Los Angeles" danach aber mit 0,77 Mio. auf unbefriedigende 6,3%. RTL II kam mit dem Zweiteiler "Erdbeben-Inferno" nur auf 0,63 Mio. und 5,2%, kabel eins mit "Der Klient" sogar nur auf 0,54 Mio. und 4,4%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gewann nicht "Deutschland sucht den Superstar" den Tag, sondern die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten. 7,82 Mio. schalteten die Nachrichten ein -26,3%. Um 20.15 Uhr schalteten dann aber viele Leute weg, denn "Frag doch mal die Maus" kaum nur auf 4,55 Mio. Zuschauer und 14,2%. Hinter den ARD-Nachrichten folgt in den Tages-Charts daher "Deutschland sucht den Superstar" – mit Werten von 6,84 Mio. und 21,7% schlug die Show die 20.15-Uhr-Konkurrent relativ komfortabel. Jörg Pilawas "Rette die Million!" konnte sich wie berichtet dennoch gut behaupten: mit 5,25 Mio. Sehern und 16,4%. Ebenfalls noch über die 5-Mio.-Marke sprangt die Bundesliga-"Sportschau" – mit 5,90 Mio. Fans und 23,4%.

Auch Felix Sturm kämpfte sich in die Tages-Top-5. Seinen WM-Fight gegen Ronald Hearns schalteten um 23.20 Uhr bei Sat.1 4,74 Mio. Leute ein – sehr starke 22,0%. Auch um 20.15 Uhr setzte sich Sat.1 gegen den Rest des Feldes durch, allerdings nur mit 2,51 Mio. Zuschauern (7,8%) für "1 1/2 Ritter". ProSieben kam mit "Speed Racer" nur auf einen absoluten Katastrophenwert von 0,69 Mio. (22,1%) und verlor damit auch gegen Vox, RTL II und kabel eins. Für "Crocodile Dundee in Los Angeles" entschieden sich bei Vox nämlich 1,58 Mi. (4,9%), "Erdbeben-Inferno"kam bei RTL II auf 1,25 Mio. und 4,1% und "Der Klient" bei kabel eins auf 1,22 Mio. und 3,8%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige