Anzeige

Welcher TV-Star verdient wie viel?

Als Botschafterin der ARD-Fernsehlotterie soll Monica Lierhaus künftig 450.000 Euro pro Jahr verdienen. Damit bekommt sie mehr als Bundeskanzlerin Angela Merkel oder der Intendant des ZDF, aber doch weit weniger als Thomas Gottschalk mit geschätzten 100.000 Euro pro Sendung. In ihrem großen Geld-Check verrät die Bild heute, welcher TV-Star wie viel verdienen soll. So schätzt das Boulevard-Blatt die Gehälter von Jenny Elvers, Frank Elstner, Mathieu Carrière, Peter Hahne und vielen mehr.

Anzeige

Für ihre 450.000 Euro Jahresgage gibt Monica Lierhaus ab April in der ARD jeweils sonntags um 18.49 Uhr die Wochengewinner von "Ein Platz an der Sonne" bekannt und macht zweimal pro Woche Werbung für die Lotterie. Dieses Honorar wird nur von wenigen getoppt. Zum Vergleich: ZDF-Moderator Peter Hahne moderiert jeden Sonntag eine politische Talkshow und bekommt dafür 7.900 Euro Bild-Informationen zufolge im Monat. Der Schauspieler Mathieu Carrière kassiere 5.000 Euro pro Drehtag. Mit rund der Hälfte davon müsse Jenny Elvers-Elbertzhagen auskommen. Die Schauspiereln, die in TV-Serien wie "Tierärztin Dr. Mertens" und "Soko Leipzig" vor der Kamera stand, verdiene pro Drehtag circa 2.700.
Selbst Sender-Chefs wie ZDF-Intendant Markus Schächter, die die Verantwortung über zum Teil mehrere tausend Mitarbeiter haben, kommen bei weitem nicht an das Lierhaus-Gehalt heran. Der 61-Jährige erhält 299.000 Euro pro Jahr, WDR-Intendantin Monika Piel verdient 308.000 Euro. Lediglich Top-Showstars wie Thomas Gottschalk oder Frank Elstner halten mit: Gottschalk bekommt laut Bild 100.000 Euro für jede "Wetten, dass..?"-Sendung, Elstner habe für den ARD-Klassiker "Verstehen Sie Spaß?" 50.000 Euro pro Folge kassiert.
Anders sieht es im Privatfernsehen aus. Dort fließt deutlich mehr Geld als im Öffentlich-Rechtlichen. ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling hatte 2009 ein Festgehalt von 833.300 Euro und einen Bonus von 1.050.000 Euro. Macht zusammen 1.883.300 Euro. Judith Williams, Moderatorin des Homeshopping-Kanals HSE, verdiene 1.500 Euro – pro Stunde. Durch eine Umsatzbeteiligung an ihrer eigenen Kosmetik-Linie sei sie 2009 auf 1,8 Millionen Euro gekommen.
Außerdem im Bild-Gehalts-Check: Hansi Hinterseer, Gotthilf Fischer, Semino Rossi, Désirée Nick, Fernanda Brandao, Andrea Kiewel, Michaela Schaffrath, Stefanie Hertel, Carola Ferstl, Peer Kusmagk, Tony Marshall, Stefan Mross, Magdalena Brzeska, Waldemar Hartmann, Rolf Töpperwien, Britt Hagedorn, Heino, Mariella Ahrens, Markus Lanz, Siegfried Rauch und Jörg Wontorra.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige