Wooga zieht sich aus VZ-Netzwerken zurück

Wooga, Europas größter Entwickler von Social Games, stoppt zum 31. März all seine Spiele in den VZ-Netzwerken. "Für eine junge Firma wie wooga ist es wichtig, sich zu fokussieren und sich Ziele für die Zukunft zu setzen", heißt es in einer Mitteilung. Deshalb könne das Berliner Startup nicht weiter Spiele für zwei unterschiedliche Plattformen entwickeln.

Anzeige

"Aufgrund unterschiedlichster technischer Grundlagen, der Netzwerke Facebook und VZ müssen für jedes Spiel immer zwei grundverschiedene Versionen aufrecht erhalten werden", teilt wooga mit. "Die Version auf Facebook bietet bereits mehr Features, mehr Interaktionsmöglichkeiten als die VZ-Version. Dies liegt an den vielfältigeren Möglichkeiten, der Offenheit und dem großen Wachstum der Facebook-Plattform. Wir haben festgestellt, dass es für wooga nicht möglich ist zwei Versionen eines Spiels gleichzeitig attraktiv, immer aktuell und fehlerfrei zu halten."
Wooga, das in Berlin im selben Gebäude wie die VZ-Netzwerke sitzt, betreibt die Spiele Monster World, Bubble Island, Happy Hospital und Brain Buddies. Bei Facebook erreichen sie gemeinsam rund 16,2 Millionen Spieler monatlich. Das sind mehr Nutzer, als in den VZ-Netzwerken angemeldet sind.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige