MDR sucht den trimedialen Chefredakteur

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) will künftig einen Chefredakteur berufen, der übergreifend für die Fernseh-, Hörfunk- und auch Online-Angebote der öffentlich-rechtlichen Anstalt zuständig ist. Das berichtet das Magazin Funkkorrespondenz.

Anzeige

Laut der Funkkorrespondenz prüft die Senderleitung einen Antrag des MDR-Verwaltungsrats, die angeregt hatte, einen trimedialen Chefredakteur einzusetzen. "Hier zeichnet sich ab, dass dies ein erfolgversprechender Weg sein kann. Ein Chefredakteur oder eine Chefredakteurin, die die Informationsangebote von Fernsehen, Radio und Online koordiniert, ist ein Zeichen für die multimediale Zukunft des MDR", erklärte Sendersprecher Dirk Thärichen gegenüber der FK.

Es müsse noch geklärt werden, welche Aufgabenfelder und Kompetenzen der neue Redaktionsleiter habe, sagte Thärichen weiter. Darüber berate die Arbeitsgruppe "Trimedialer Chefredakteur". Ziel sei es, "eine Profilbeschreibung für diese neue medienübergreifende Position zu erstellen". Danach solle die Stelle entsprechend besetzt werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige