Kachelmann-Anwalt vertritt offenbar Domscheit-Berg

Wie das Abendblatt berichtet, vertritt Jörg Kachelmanns Anwalt Johann Schwenn nun auch den OpenLeaks-Gründer Daniel Domscheit-Berg. Der sieht sich seit einiger Zeit mit Forderungen von Julian Assanges Anwalt konfrontiert, der die Herausgabe von Wikileaks-Material fordert.

Anzeige

So sei Domscheit-Bergs neues Buch "Inside Wikileaks" bis zur Veröffentlichung nur n der Hamburger Kanzlei des Anwalts einzusehen gewesen, berichtet Kai-Hinrich Renner. Offenbar, so mutmaßt Renner, fürchte der Autor, dass Assange versuchen würde, ein Vorabexemplar des Buches in die Hände zu bekommen, um dessen Erscheinen zu verhindern.

Derweil hat der Wikileaks-Gründer einen Anwalt eingeschaltet
, um gegen ehemalige Mitarbeiter vorzugehen. Diese haben seiner Ansicht nach große Teile des Materials mitgenommen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige