Pocher-Show unmittelbar vor dem Aus?

Spekulationen über ein mögliches bevorstehendes Ende der quotenschwachen “Oliver Pocher Show” bei Sat.1 gibt es schon lange. Laut Bild.de wird das Aus für die Show nun konkret. Angeblich wurde Pocher am vergangenen Dienstag in die Sendezentrale nach München einbestellt, die Sendung könnte schon Ende März beendet werden. Wahrscheinlich wird Pocher dann aber andere Formate für Sat.1 moderieren. Sein Vertrag mit dem Sender ist noch nicht ausgelaufen.

Anzeige

Das Dementi des Senders klingt nicht sehr überzeugend. „Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen“, zitiert Bild.de eine Sat.1-Sprecherin. Mehrere neue Konzepte für ihn seien in Arbeit. Mit anderen Worten: Pocher bleibt wahrscheinlich bei Sat.1, weil sein Vertrag noch läuft. Er bekommt aber andere Formate.

Mit einem Ende der “Oliver Pocher Show” wird in der Branche schon seit langem gerechnet – die Quoten sind einfach zu schlecht. Auch die Bild am Sonntag prognostizierte schon im Dezember vergangenes Jahr, dass die Show im März 2011 abgesetzt wird. Trotz geschmackloser, spektakulärer Aktionen, wie seinem Auftritt als Jörg Kachelmann bei dem Vergewaltigungsprozess gegen den Wettermoderator oder einer Moderation vom Krankenbett aus, kamen die Quoten der Pocher-Show nicht aus dem Keller.

Pocher hat mit dem Freitagabend auch einen undankbaren Sendeplatz. Bisher hat noch kaum ein Format von Sat.1 auf dem späten Freitagabend funktioniert. Hinzu kommt, dass bald Pochers alter Show-Partner Harald Schmidt zu Sat.1 zurückkehrt und dort seine Late-Night-Show macht. Schmidt ist zwar auch kein Quoten-Garant, bringt aber immerhin ein intellektuelles Image, mit dem sich der Sender schmücken kann.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige