G+J Entertainment Media startet Community

Xing für Medienschaffende: Gruner + Jahrs Entertainment Media startet ein Pilotprojekt auf das viele Fachmagazine mit Interesse schauen werden. Mediabiz.de launcht eine eigene kostenpflichtige Community für die Film-, Video-, Games- und Musikbranche. Durch den engen Fokus auf den Entertainment-Bereich versprechen sich die Macher einen Mehrwert gegenüber anderen Social Networks. So sollen potentielle Geschäftspartner ohne lange Suche "schnell und direkt miteinander in Kontakt treten" können.

Anzeige

Das neue Angebot entspricht dem eines klassischen Social Networks: So können die Community-Mitglieder alle Informationen zu den Personen oder Unternehmen, mit denen sie verknüpft sind, einsehen. Zudem können sie eigene Projekte ausschreiben, sich gegenseitig interessante Mediabiz-Artikel empfehlen und diese in selbst gegründeten Gruppen diskutieren.
„Über relevante Themen glaubwürdig zu informieren, gehört zu unserer Kernkompetenz", kommentiert Peider Bach, Geschäftsführer von G+J Entertainment Media. "Bis jetzt hat Mediabiz.de Menschen mit Informationen verbunden. In der Mediabiz Community können sich nun Menschen untereinander verbinden und sind dadurch stets auf einen Blick mit den Neuigkeiten aus ihrem persönlichen Netzwerk versorgt. Sowohl mit den journalistischen Beiträgen unserer Fachredaktionen, als auch hautnah und aus erster Hand mit den beruflich relevanten Veränderungen ihrer Kontakte".
Die neue Communitiy ist für Mediabiz- und Fachabonnenten kostenfrei. Ansonsten kostet die Mitgliedschaft nach einer dreimonatigen Testphase fünf Euro im Monat. 
G+J Entertainment Media ist auf Fach- und Publikumsmedien aus der Entertainmentbranche spezialisiert. Zum Portfolio gehören unter anderem Blickpunkt:Film, MusikWoche oder der GamesMarkt. Im Web stehen die Münchener unter anderem hinter dem Branchendienst Media.biz und Kino.de.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige