Luke Harding

Der Korrespondent des britischen Guardian Luke Harding erklärt via Twitter, weshalb er aus Russland ausgewiesen wurde

Anzeige

Die Russen waren schon eine ganze Weile wenig erfreut über meine Berichterstattung. Doch anscheinend hat Wikileaks das Fass zum Überlaufen gebracht

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige