Anzeige

Springer tauscht Sport-Bild-Chef aus

Wechsel in der Chefredaktion von Springers wöchentlichem Magazin Sport Bild. Wie das Unternehmen mitteilt, übernimmt Matthias Brügelmann, bisher Chef der gemeinsamen Sportredaktion von Bild und Bild am Sonntag am 1. März den Sport-Bild-Posten. Der bisherige Chefredakteur Alexander Steudel verlasse das Unternehmen "auf eigenen Wunsch". Steudel hatte den Job erst im Januar 2009 vom langjährigen Chef Pit Gottschalk. Nachfolger von Brügelmann bei Bild und Bams wird Walter M. Straten.

Anzeige

Über nähere Hintergründe zu dem Wechsel in der Sport-Bild-Chefetage ist noch nichts bekannt. Fakt ist aber, dass das Magazin in den vergangenen Jahren sehr viele Käufer verloren hat. Griffen im Jahr 2000 noch mehr als 550.000 Leute wöchentlich zur Sport Bild, waren es im Durchschnitt des Jahres 2010 nur noch rund 450.000. Besonders im Einzelverkauf zeigt die Erfolgskurve deutlich nach unten. Aus 593.625 Kiosk-Käufern im Jahr 1994 sind noch 237.456 übrig geblieben, hinzu kommen 92.116 Abonnenten und mehr als 100.000 Lesezirkel-Hefte und Bordexemplare.

Im Anzeigengeschäft lief es für die Sport Bild 2010 hingegen nicht so schlecht. Nielsen Media Research nennt für das Blatt einen Brutto-Werbeumsatz von 40,31 Mio. Euro – ein Plus von immerhin 11,4%. Auch die Leserzahlen zeigen – im Kontrast zu den Käuferzahlen – klar nach oben. So weist die aktuelle ma Pressemedien 2011 I für die Sport Bild eine wöchentliche Leserzahl von 4,41 Mio. aus – immerhin 90.000 mehr als bei der ma 2010 II.

Springers Zeitschriften-Vorstand Andreas Wiele zu dem Chef-Wechsel: "Wir danken Alexander Steudel für die sehr erfolgreiche Arbeit in den letzten Jahren. Unter seiner Leitung hat sich das eigenständige Profil von Sport Bild deutlich geschärft und die Zeitschrift hat heute mehr Leser als jemals zuvor. Matthias Brügelmann ist der ideale Nachfolger, um die Position von Europas Sportzeitschrift Nummer 1 weiter auszubauen." Alexander Steudel ergänzt: "Ich hatte elf tolle Jahre bei Axel Springer. Jetzt freue ich mich darauf, neue Aufgaben in Angriff zu nehmen."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige