Scholz & Friends soll verkauft werden

Agentur Scholz & Friends und Mutter Commarco wechseln offenbar den Besitzer. Wie Horizont.net berichtet, habe Finanzinvestor Cognetas, der 69% an Commarco hält, die Investmentbank Rothschild beauftragt, einen Käufer für das Unternehmen zu finden.

Anzeige

Eine offizielle Bestätigung für den Horizont-Bericht gibt es zwar noch nicht, doch das Branchenblatt will auch schon einen Interessenten kennen. So habe die WPP-Gruppe nach Horizont-Infos Interesse an einer Übernahme. Boss Martin Sorrell will sich dazu nicht äußern, sagt gegenüber Horizont allerdings: "Deutschland ist für uns ein schnell wachsender Markt. Deshalb sehen wir uns in allen Bereichen um."

Der mögliche Verkauf klingt durchaus plausibel, schließlich will Cognetas seine Investition irgendwann in gutes Geld umwandeln.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige