Anzeige

Raab darf Song Contest vielleicht nicht moderieren

Stefan Raab darf den Eurovision Song Contest wahrscheinlich nicht moderieren. Wie die Nachrichtenagentur dapd berichtet, darf laut einer ESC-Regelung der Moderator der Show nicht auch an einem Song beteiligt sein.

Anzeige
Anzeige

Gemeinsam mit Comedian Anke Engelke und "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers ist Raab für die Moderation der Halbfinalshows am 10. und 12. Mai sowie der Finalshow am 14. Mai in Düsseldorf vorgesehen. Wenn Lena Meyer-Landrut jedoch mit einem von Stefan Raab komponierten Lied antreten sollte, muss sich der "TV Total"-Chef heraushalten, berichtet der dapd. Welchen Song die ESC-Gewinnerin des vergangenen Jahres singen wird, entscheiden die Zuschauer in der Show "Unser Song für Deutschland", die am kommenden Montag auf ProSieben läuft.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*