Spiegel diskutiert Frauenquote in Redaktion

Nach der aktuellen Spiegel-Titelgeschichte "Warum Deutschland die Frauenquote braucht" wurde offenbar die Etablierung einer eigenen Frauenquote für die Spiegel-Redaktion im eigenen Haus diskutiert, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Anzeige

So sei während der Montagskonferenz übermäßig lang über die Möglichkeiten einer Quote diskutiert worden, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die Chefredakteure Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron sollen versprochen haben, ein Konzept zu erarbeiten. Ob derlei Entwicklungen aber zu einer Quote führen, ließ man offen. Allerdings erklärte man, mit der "Situation, wie sie heute ist", nicht zufrieden zu sein. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige