Die neue Für Sie ist ganz die alte

Wenn sich ein Frauenmagazin eine Beauty-Kur gönnt, sollte man annehmen, dass der Vorher-Nachher-Effekt enorm ist. Anders beim Jahreszeitenverlag: Die Für Sie hat sich einen Relaunch verpasst und fast hätte es niemand bemerkt. Von allem gibt es nun etwas mehr: Mode, Beauty, Rezepte, Wohn-Ideen. Dazu wurden zwei neue Kategorien eingeführt. Ein Report wird nun zum Topthema hochgehievt, und um den Promi-Faktor im Heft zu erhöhen, gibt es nun regelmäßig ein Star-Interview. Der große Rundumschlag blieb aber aus.

Anzeige

Bevor bekannt wurde, dass Für-Sie-Chefredakteurin Ute Kröger den Verlag verlässt, hatte der Jahreszeitenverlag eine umfassende Überarbeitung seines Frauenmagazins angekündigt. Inhaltlich sollte die Beratungskompetenz ausgebaut sowie der Bereich Mode und Beauty mit mehr Opulenz und Nutzwert aufgewertet werden. Titel und Typo sollten ebenfalls einer Beauty-Kur unterzogen werden. 

Doch das Ergebnis ist eher mau ausgefallen. Zwar wurden alle Vorhaben realisiert, doch fallen sie nicht so sehr ins Gewicht. Hier und da wurde eine Rubrik umgetauft, hier und da wurden neue Seiten eingeführt. Darunter beispielsweise die Strecke "Für Sie entdeckt" auf den ersten Heftseiten, in denen die Redaktion Neuigkeiten aus dem Bereich Wohnen, Beauty und Mode vorstellt.

Als Top-Thema wird die repräsentative Umfrage von Männern über ihre Multi-Rolle als Liebhaber, Versorger, Papa, Freund und Kollege verkauft. Das Institut Earsandeyes führte sie im Auftrag von Für Sie durch. Die Erkenntnisse: Männer können besser schweigen als Frauen (58 Prozent stimmen dem zu), es geht ihnen heute besser als ihren Geschlechtsgenossen vor zwanzig Jahren (60 Prozent) und fast zwei Drittel von ihnen würden auf materiellen Mehrwert verzichten und lieber ein Jahr Elternzeit nehmen. 

Den Auftakt in der neuen Reihe der Star-Interviews macht das Gespräch mit Schauspielerin Maria Furtwängler. Die Ehefrau von Verleger Hubert Burda spricht darin über ihre Lebenseinstellung, ihre Leidenschaft Yoga und ihre Einstellung zur Bundesrepublik. Völlig unverständlich ist aber, warum das Interview erst im letzten Heftdrittel platziert ist.

Alles in allem ist die neue Für Sie ganz die Alte mit nur klitzekleinen Veränderungen und einem größeren Seitenumfang. Waren es in der vergangenen Ausgabe 136 Seiten, enthält die neue, überarbeitete Ausgabe fast fünfzig Seiten mehr. Dementsprechend hat sich das Anzeigenverhältnis auch verbessert: Im Vergleich zur Ausgabe vorher ist hier eine Anzeigensteigerung von sieben Prozent zu verzeichnen.

Seit fünf Jahren verliert die Für Sie stetig an Auflage. Im vierten Quartal 2010 kam sie laut IVW auf eine verkaufte Gesamtauflage von 423.023 Exemplare, was im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Minus von fünf Prozent ausmacht. Besonders im Einzelverkauf (minus 19 Prozent) scheint die Zeitschrift Probleme zu haben. Ob der Mini-Relaunch dort Abhilfe leistet, bleibt abzuwarten. Das aktuelle Heft erscheint in einem verkaufsfördernden Bundle mit dem Für-Sie-Extra zum Thema Balkon und Garten. Der Copypreis liegt bei 2,20 Euro.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige