Günter Ludolf tot in Wohnung gefunden

Er war kein erfolgreicher Verlagsleiter, kein mit Preisen überhäufter Vermarkter, sondern Schrotthändler. Und trotzdem hatte Horst Günter Ludolf einen festen Platz in der deutschen Medienbranche. Wie die Polizei von Neuwied mitteilte, sei er am Montagmorgen in seiner Wohnung in Dernbach tot aufgefunden worden. Als Teil der gleichnamigen Fernsehserie "Die Ludolfs - 4 Brüder auf'm Schrottplatz" hatte der Ludolf-Bruder eine treue Fangemeinde hinter sich. Die Todesursache ist noch unklar.

Anzeige

Die Polizei machte zunächst keine weiteren Angaben. Hinweise auf ein Fremdverschulden hätten sich aber nicht ergeben.

###YOUTUBEVIDEO###
Horst Günter, der am Ende Februar 57 Jahre alt geworden wäre, dürften die Zuschauer noch als Kettenraucher mit stets gefüllter Kaffeetasse in Erinnerung sein. Vor Jahren soll der stille Bruder schon einen Herzinfarkt erlitten haben. Die Filmfirma Preview Production GbR in München bestätigte die Nachricht von dem Todesfall, wie N24 berichtet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige