LinkedIn strebt an die Börse

Das weltgrößte berufliche Online-Netzwerk, LinkedIn, will noch an diesem Jahr an die Börse. Das berichtet die ARD. Nach eigenen Angaben hat das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen in den ersten neun Monaten 2010 seinen Nettoumsatz nahezu auf 161,4 Millionen Dollar verdoppelt und einen Gewinn von 1,85 Millionen erwirtschaftet.

Anzeige

LinkedIn wäre neben Xing das erste börsennotierte soziale Netzwerk. Genaue Informationen fehlen aber noch. So wurde bisher weder die Zahl der Aktien noch die Preisspanne genannt, berichtet die ARD. Ebenso sei das Datum unklar.
Auch andere Internetunternehmen denken über einen Börsengang nach. Es wird erwartet, dass sich Facebook und Groupon demnächst an den Aktienmärkten beteiligen. Sie hatten bereits außerbörslich hohe Millionensummen als Förderung mobilisiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige