Google stellt Holocaust-Archive online

Zum internationalen Holocaust-Gedenktag kooperiert Google mit der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Der Suchmaschinenriese macht die historische Sammlung mit 138.327 Fotos über den Zweiten Weltkrieg online verfügbar.

Anzeige

Das Archiv in Jerusalem widmet sich der Dokumentation, Erforschung und dem Gedenken an den Holocaust. Ab sofort wird die Sammlung online abrufbar sein, um Dokumente zu suchen und zu entdecken oder auch um ihre persönlichen Geschichten und Gedanken mit anderen zu teilen.
"Wir arbeiten schon geraume Zeit daran, das historische und kulturelle Erbe der Welt online verfügbar zu machen. Wir sehen die Digitalisierung als eine große Chance, wichtige Materialien auszutauschen und zu verbreiten, die in Archiven aufbewahrt werden", so Yossi Matias, Direktor von Googles Forschungs- und Entwicklungszentrum in Israel. "Wir freuen uns, dass wir mit dem weltweit bedeutendsten Holocaust-Archiv bei diesem Projekt zusammenarbeiten dürfen."
Yad Vashem wurde 1953 gegründet. Die Gedenkstätte bewahrt eine Vielzahl von Erinnerungsstücken auf: Fotografien, Tagebücher und weiteres Dokumentationsmaterial. Die heutige Ankündigung ist Teil einer anhaltenden Partnerschaft zwischen Google und Yad Vashem.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige