Web-Comeback: Kachelmann twittert wieder

Auf seinem Twitter-Account tut sich wieder etwas: Der letzte Tweet von Jörg Kachelmann stammte vom 16. März 2010. Wenig später musste er in Untersuchungshaft und es war fast ein Jahr lang ruhig auf dem Profil. Doch gestern kam wieder ein Lebenszeichen. Mit der Nachricht "Glückliches Hochrheinumfeld heute: Sonnigster Ort wurde Rheinfelden (selten im Januar) mit 303 Min. vor Bad Säckingen 288, Maulburg 287 Min." meldete sich der Wettermoderator zurück.

Anzeige

Kachelmanns Firma Meteomedia wollte auf MEEDIA-Anfrage nicht kommentieren, ob der 52-Jährige selbst wieder twittert. Zeitlich passt das Twitter-Comeback aber. Der 52-Jährige versucht, als Wettermoderator wieder Fuß zu fassen. Am vergangenen Freitag hatte er seinen ersten Auftritt seit seiner Verhaftung. Bei Radio Basel moderierte er das Wetter, künftig soll er es immer freitags verkünden.
Kachelmann schließt auch eine Rückkehr als Wettermoderator im deutschen Radio nicht mehr aus. Er habe erfahren, dass er Kunden habe, die gerne wieder mit ihm arbeiten würden. Das sei alles eine Frage der Zeit und der Nachfrage.
Bei Twitter hat Kachelmann zurzeit 770 Follower. Seinen ersten Tweet nach dem 16. März 2010 schrieb er gestern, am 24. Januar, gegen 18.30 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige