Friede Springer gründet Stiftung

Verlegerin Friede Springer will Forschung und Wissenschaft fördern und hat zu diesem Zweck eine Stiftung gegründet. Im Interview mit der Berliner Morgenpost sagte die 68-Jährige, dass die nach ihr benannte Stiftung jährlich vermutlich zwei Millionen Euro zur Verfügung stellen werde. Das Startkapital beträgt 80 Millionen Euro.

Anzeige

Die Stiftung mit Sitz in Berlin sei inhaltlich international angelegt. Gefördert werden können Einzelpersonen und Institutionen. Insbesondere sollen junge Forscher unterstütz werden.
"Trotz der breiten Wissenschaftsförderung, die es in Deutschland gibt, kommt es ja immer wieder vor, dass gute Projekte versanden, weil es an Mitteln fehlt, sie auf den Weg zu bringen. Hier will die neue Stiftung dazu beitragen, dass gute Ideen nicht auf der Strecke bleiben. Junge Historiker, die eine Anschubfinanzierung brauchen, können sich ebenso bewerben wie junge Soziologen, Biologen, Mediziner", sagte die Verlegerin.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige