Bernd Runge soll an Print-Comeback arbeiten

Der ehemalige Deutschland-Chef von Condé Nast, Bernd Runge, soll nach Informationen von Kai-Hinrich Renner ein neues Peoplemagazin im Köcher haben. Der Abendblatt-Kolumnist schreibt mit Berufung auf Insider, dass sich Runge die deutsche und russische Lizenz des von Andy Warhol gegründeten Magazins Interview gesichert habe. Eine Bestätigung seitens Runge blieb aber aus.

Anzeige

Runge war Ende 2008 überraschend nach elf Jahren bei Condé Nast ausgeschieden. Damals wurde gemutmaßt, dass seine Entscheidung mit dem Untergang von Vanity Fair zusammenhing. Im März 2009 heuerte er dann als Vorstandsvorsitzende beim internationalen Auktionshaus Phillips de Pury & Company an.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige