Buffett verlässt Washington-Post-Vorstand

Warren Buffett zieht sich aus dem Vorstand der Washington Post Company zurück. Wie das Medienunternehmen am Donnerstag mitteilte, werde der Multimilliardär, wenn seine Amtszeit im Mai abläuft, nicht zur Wiederwahl antreten.

Anzeige

Buffett leitet die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway, die mit 24 Prozent die größte Anteilseignerin der Washington Post Co. ist. Der laut aktueller Forbes-Liste drittreichste Mann der Welt war lange Zeit Berater des Vorsitzenden des Medienunternehmens, Donald Graham, und dessen Mutter Katharine Graham.

"Ich habe noch viel Energie, aber ich bin 80 Jahre alt", sagte die Investmentlegende der Washington Post. "Ich liebe diesen Ort, aber nun ist der Punkt erreicht, wo auch ich nur 365 Tage im Jahr Zeit habe." Buffet ist seit fast 26 Jahren im Vorstand der Washington Post Gesellschaft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige