Anzeige

Wikileaks-Informant Elmer wurde verhaftet

Viel Ärger für den ehemaligen Schweizer Banker und Wikileaks-Informanten Rudolf Elmer: Wegen mehrfacher Verletzung des Schweizer Bankgeheimnisses und versuchter Nötigung ist er zu einer Geldstrafe auf Bewährung verurteilt worden. Kurz nach seiner Freilassung wurde er erneut festgenommen, berichtet Tagesschau.de.

Anzeige

"Gegen Rudolf Elmer ist ein neues Strafverfahren wegen der mutmaßlichen Verletzung des Bankgeheimnisses eröffnet worden", teilte die Züricher Kantonspolizei auf ihrer Internetseite mit. Grund sei die Übergabe zweier CDs mit Daten mutmaßlicher Steuersünder an Vertreter der Enthüllungsplattform Wikileaks, heißt es. Auf den CDs sollen Kundendaten von rund 2.000 Kontoinhabern, darunter auch prominente Namen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, gespeichert sein. Jetzt werde geprüft, ob er mit der Übergabe erneut gegen das Schweizer Bankgeheimnis verstoßen hat, schreibt Tagesschau.de.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige