Anzeige

Comcast darf Universal nur mit Auflagen übernehmen

Comcast hat von der amerikanischen Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission (FCC) grünes Licht für die Übernahme von NBC Universal bekommen. Allerdings muss der neue Mediengigant gewisse Auflagen erfüllen, berichtet Heise.de.

Anzeige

Comcast, einer der größten Kabelnetzbetreiber der USA, will für 13,75 Milliarden Dollar 51 Prozent der Anteile an NBC Universal kaufen. Dafür muss das Unternehmen jedoch langfristige Auflagen auf sich nehmen. Comcast muss unter anderem die NBC-Inhalte anderen Kabel- oder Satellitenanbietern zugänglich machen und zu gleichen Bedingungen auch Online-Video-Anbietern. Seine Beteiligung am Online-Videodienst Hulu darf Comcast behalten, muss aber seinen direkten Einfluss auf das Hulu-Management abgeben. Ebenso verpflichtet sich der Kabelnetzbetreiber laut Heise.de, Verbauchern auch einen reinen Internetzugang ohne Kopplung mit Programm-Abonnements anzubieten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige