ZDFneo streicht Dokus, setzt stärker auf US-Serien

Ob ZDFneo so dem öffentlich-rechtlichen Sendeauftrag gerecht wird? Der Digitalkanal strahlt ab dem 28. Februar werktäglich um 18.15 Uhr "Raumschiff Enterprise" aus, berichtet das TV-Blog Serienjunkies.de. Weitere alt bekannte US-Serien folgen. Dafür streicht der Sender Dokumentationen aus dem Programm und will massentauglicher werden.

Anzeige

1972 starte "Raumschiff Enterprise" im ZDF, ab dem 18. Februar zeigt ZDFneo die digital überarbeitete Version von "Raumschiff Enterprise" immer freitags um 20.15 Uhr im Doppelpack. Dazu laufen die Folgen in ihrer Urfassung ab dem 28. Februar werktäglich um 18.15 Uhr. Ab dem 1. März kommen außerdem die beiden Teenie-Klassiker aus den 90ern, "Dawsons Creek" und "Beverly Hills, 90210", ins Vorabendprogramm. Sie starten um 16.45 Uhr und um 17.30 Uhr. Die Mainzer hoffen, mit diesen Serien vor allem die Jugendlichen von einst zum Einschalten zu bewegen, heißt es bei Serienjunkies.de.
Wie Kanalchef Norbert Himmler gegenüber Serienjunkies.de erklärte, wolle ZDFneo damit an die Serientradition des ZDF aus den 70er und 80er Jahren anknüpfen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige