Anzeige

Spiegel trennt sich von Placement24-Anteilen

Gestern gab der Spiegel Verlag bekannt, dass er künftig mit dem Jobportal Monster.de kooperiert. Heute verkündet das Hamburger Medienhaus, dass es seine Anteile an dem Online-Karrieremanager für Fach- und Führungskräfte Placement24 verkauft. Das berichtet das Branchenseite New-Business.de.

Anzeige

Im Juni 2007 hatte der Spiegel Verlag Anteile an Placement24 erworben. Er integrierte die Angebote des Jobportals auf seinen Seiten Spiegel Online und Manager-Magazin.de. Die strategische Zusammenarbeit und Werbepartnerschaft zwischen Placement24 mit Spiegel Online soll auch nach dem Anteilsverkauf beibehalten werden.
Die Mitgliederzahl von Placement24 hat sich laut New-Business.de innerhalb von drei Jahren auf mehr als 200.000 registrierte Fach- und Führungskräfte verzehnfacht. Zudem umfasse das Netzwerk rund 50.000 "Premium-Jobs" und etwa 4.400 angeschlossene Headhunter. Seit 2010 weise Placement24 monatliche operative Gewinne aus.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige