Anzeige

RTL-Dschungelcamp holt 40% Marktanteil

Großer Erfolg für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Nachdem es an den beiden Wochenend-Tagen etwas nach unten ging, schossen die Quoten am Montag wieder in die Höhe. 4,30 Mio. 14- bis 49-Jährige waren ab 22.15 Uhr dabei, zum ersten Mal seit der allerersten Staffel gab es einen Marktanteil von 40%. Auch der Rest des Abends gehörte RTL, in den Quotencharts der jungen Zielgruppe belegen die Kölner sage und schreibe die ersten neun Plätze. Im Gesamtpublikum gewann zudem ein RTL-Trio.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Hinter der Dschungelshow belegt "Rach – Der Restauranttester" Platz 2 im jungen Publikum. 3,13 Mio. 14- bis 49-Jährige sind auch für die Erfolgs-Doku-Soap ein toller Wert, der Marktanteil lag bei 22,4%. "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" folgt mit 2,75 Mio. und 23,7% auf Rang 3 vor "Wer wird Millionär?" mit 2,50 Mio. und ordentlichen 18,7%. Auf den Rängen 5 bis 9: "RTL aktuell", "Alles was zählt", "30 Minuten Deutschland", "Betrugsfälle" und "Familien im Brennpunkt". Erst hinter dieser RTL-Armada folgt auf Platz 10 das stärkste Konkurrenzprogramm. Das stammt nicht aus der Prime Time eines Privatsenders, sondern vom Vorabend des ZDF: Das Handball-WM-Spiel zwischen Deutschland und Spanien sahen nämlich 1,56 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein starker Marktanteil von 15,5%. Auch um 20.15 Uhr überzeugte das ZDF: mit dem Krimi "Nachtschicht: Ein Mord zu viel" und Werten von 1,38 Mio. und 10,0%.

Miserabel lief der Abend hingegen für Sat.1 und ProSieben. Sat.1 kam mit der Komödie "Total verknallt in Tad Hamilton" nicht über schwache 1,16 Mio. und 8,5% hinaus, ProSieben blieb mit neuen Episoden der Serien "Fringe", "Vampire Diaries" und "Supernatural" bei unbefriedigenden 10,5%, 10,4% und 8,2% hängen. Gegen RTL behaupten konnte sich zumindest um 20.15 Uhr wie das ZDF auch die ARD: Doku-Reihe "Das Wunder Leben" erzielte mit 0,96 Mio. jungen Zuschauern immerhin 7,1%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" kam davor mit 1,26 Mio. sogar auf 10,3%, die Doku "Luxus auf dem Meer" stürzte um 21 Uhr aber auf sehr schwache 4,2%.

Auch die zweite Privat-TV-Liga erreichte vor 22.15 Uhr beachtliche Erfolge. Nicht überraschend sind dabei die guten Zahlen der Vox-Krimiserien. "CSI: NY" kletterte mit 1,54 Mio. auf 11,5%, "Criminal Intent" erreichte mit 1,52 Mio. 10,8%. Bei RTL II startete die Doku-Soap "Die Wollnys" mit sehr guten 1,28 Mio. und 9,6%, "Die Geissens" erreichten im Anschluss mit 1,29 Mio. 9,2%. Und auch kabel eins blieb um 20.15 Uhr über den Normalwerten: mit "Die Herrschaft des Feuers" und 0,98 Mio. bzw. 7,2%. Super RTL kam um 20.15 Uhr mit seiner US-Serie "Glee" ebenfalls über das Soll. Zur Premiere gab es mit 0,55 Mio. und 0,63 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 4,1% und 4,5%. Angesichts der massiven Werbekampagne hatte sich der Sender aber sicher noch ein paar Zuschauer mehr erhofft.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt ließ RTL der Konkurrenz keine Chance, allerdings belegen die Kölner hier nur die ersten drei Plätze. "Wer wird Millionär?" gewann mit 7,49 Mio. Zuschauern und 22,0% vor "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus", das 7,21 Mio. Leute einschalteten und "Rach – Der Restauranttester" mit 6,68 Mio. Fans und 20,3%. Der Dschungel-Marktanteil von 30,4% war im Übrigen der beste seit dem Finale der zweiten Staffel 2004. Stärkstes Konkurrenzprogramm war unterdessen der ZDF-Krimi "Nachtschicht – Ein Mord zu viel", der mit 6,08 Mio. Sehern und 17,8% überzeugte. Auch die Handball-WM erreichte am Vorabend mit 5,30 Mio. Sehern und 18,9% tolle Zahlen. Nicht dagegen an kam Das Erste: "Das Wunder Leben" blieb mit 3,50 Mio. und 10,3% im Gegensatz zum jungen Puiblikum unter den Normalwerten des Senders, "Luxus auf dem Meer" blieb mit 2,68 Mio. bei richtig schlechten 7,8% hängen.

Damit hatte die 21-Uhr-Doku auch weniger Zuschauer als die beiden Vox-Serien, die in der Prime Time das Feld der Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sender anführten. 2,89 Mio. entschieden sich um 21.15 Uhr für "Criminal Intent", 2,82 Mio. davor für "CSI: NY". ProSieben lockte mit "Fringe" hingegen nur 1,83 Mio. Leute an, Sat.1 mit "Total verknallt in Tad Hamilton" gar nur 1,72 Mio. Sat.1 landete mit diesen schwachen Zahlen in der Prime Time sogar noch hinter RTL II, wo sich 1,71 Mio. bzw. 1,80 Mio. für "Die Wollnys" und "Die Geissens" interessierten. kabel eins kam mit "Die Herrschaft des Feuers" unterdessen auf 1,32 Mio. Zuschauer, Super RTL mit den ersten beiden "Glee"-Folgen nur auf 0,74 Mio. und 0,76 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige