Xing widerspricht Nutzerschwund-Gerüchten

Das Branchen-Blog Media-Treff.de hatte berichtet, dass das Business-Netzwerk Xing 25 Prozent seiner Nutzer verloren hätte. Doch Xing widerspricht dieser Darstellung. Es habe "in allen Quartalen 2010 ein starkes Mitgliederwachstum verzeichnet".

Anzeige

In seiner Auswertung schreibt Media-Treff.de, dass der Nutzerschwund "kaum durch Weggang zu anderen Plattformen zu erklären ist, sondern vielmehr einer leicht sinkenden Begeisterung für die Nutzbarkeit und Weiterentwicklung von B2B-Netzwerken" zeige. Xing erreiche noch 2,4 Millionen Menschen.
Xing widerspricht dem Nutzerschwung in seinem eigenen Hausblog. "Die Nutzung eines Business-Netzwerks ist im Weihnachts- und Urlaubsmonat Dezember naturgemäß geringer als in anderen Monaten." Da aktuell Zahlen aus Dezember mit Zahlen aus Januar 2010 verglichen würden, ergebe sich zwangsläufig ein verzerrtes Bild. "Das wäre in etwa so als würde man bei einem Vergleich des Traffics von Dezember zu Januar einen extremen Nutzer-Zuwachs unterstellen. Üblich sind aus diesem Grund Vergleiche mit dem jeweiligen Vorjahresmonat."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige