Springer begrüßt Signal von Irans Außenminister

Der Axel Springer Verlag und die Chefredaktion der Bild am Sonntag haben die Äußerungen des iranischen Außenministers gegenüber dem Nachrichtenmagazin Spiegel ausdrücklich begrüßt. Zuversicht wecke dabei "vor allem die Tatsache, dass darin die Hoffnung auf eine rasche Rückkehr unserer beiden Reporter nach Hause geweckt wird".

Anzeige

Die beiden BamS-Reporter sitzen seit Wochen in iranischer Haft, nachdem sie versucht hatten, im Umfeld einer durch Steinigung zum Tode verurteilten Frau zu recherchieren. Die iranischen Behörden warfen ihnen daraufhin Spionage vor.
Inzwischen scheint allerdings eine baldige Rückkehr der Reporter zu ihren Familien in Deutschland nicht ausgeschlossen. Bei Springer hieß es in diesem Zusammenhang: "Aufsichtsrat, Vorstand und Chefredaktion sind jederzeit bereit, mit Minister Salehi persönlich in Teheran oder an einem anderen Ort seiner Wahl über alle relevanten Fragen zu sprechen."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige