ProSiebens „Go West“ startet schwach

Der ProSieben-Zweiteiler "Go West" konnte bei seiner Premiere kein großes Publikum überzeugen. Nur 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich für den Auftakt des Films - der Marktanteil von 11,4% lag unter den Normalwerten des Senders. Mitschuld daran hatte auch die Prime-Time-Biathlon-Übertragung im ZDF, die im jungen Publikum 12,1% erkämpfte und im Gesamtpublikum mit 5,69 Mio. sogar den Tagessieg als meistgesehenes Programm holte.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Im jungen Publikum gewann erneut "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Tageswertung. Mit wieder extrem starken Werten von 2,79 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 23,5% ließ die Vorabend-Soap sämtlichen Prime-Time-Programmen keine Chance. Auch in der Prime Time war RTL der einzige Sender, der die 2-Mio.-Marke knacken konnte: "Alarm für Cobra 11" kann mit den erreichten 2,03 Mio. und 15,6% aber nicht zufrieden sein. "CSI" fiel um 22.15 Uhr sogar auf 14,4%. Dennoch landete "Cobra 11" klar vor der Konkurrenz, die um 20.15 Uhr u.a. aus dem Sat.1-Film "El Dorado – Der Sonnentempel" bestand: Das US-Abenteuer lief bei 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährigen – ein ordentlicher Marktanteil von 12,0%. Der direkt anschließende weitere "El Dorado"-Film"Stadt aus Gold" kletterte mit 1,32 Mio. sogar auf richtig gute 14,4%.

ProSiebens "Go West" blieb unterdessen mit 11,4% wie erwähnt unter den Sender-Normalwerten hängen, das "Galileo Spezial" war mit 11,6% auch nur unwesentlich erfolgreicher, die 23-Uhr-Doku "Obama hautnah" verschreckte das ProSieben-Publikum wohl eher – sie fiel auf 8,1%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen tat sich vor allem der ZDF-Sport hervor: Die Biathlon-Staffel der Damen lockte von 19.30 Uhr bis 21 Uhr 1,47 Mio. junge Leute an und sprang damit auf starke 12,1%, die Vierschanzentournee erreichte davor mit 0,90 Mio. Interessierten sogar 13,6%. Abwärts ging es aber um 21 Uhr mit dem Krimidrama "Klarer Fall für Bär": 0,68 Mio. reichten dort nur noch für unbefriedigende 5,3%. Im Ersten gab es parallel dazu ordentliche 8,6% für die 20-Uhr-"Tagesschau" und im Anschluss ebenfalls unbefriedigende 6,0% für "Mord in bester Gesellschaft". Auch die aufwändige Doku "Vatikan" blieb mit 6,2% unter dem Soll.

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte vor allem Vox: "Die Queen" erzielte um 20.15 Uhr mit 1,19 Mio. jungen Zuschauern gute 9,1%, die passende Doku "The Queen – Englands Krone zwischen Diana und Kate" sprang ab 22.10 Uhr mit 0,93 Mio. auf noch bessere 10,1%. Auch RTL II kann zufrieden sein: weniger mit den 6,0% für "Law & Order: New York", aber mehr mit den 7,8% für den "Frauentausch" und den 8,8% für "exklusiv – die reportage" zum Thema "Kleinwüchsige Menschen ganz groß". Erfolgreich war auch kabel eins: "Navy CIS" erkämpfte sich mit den beiden Episden 7,3% und 8,6%. Auch Super RTL punktete im Übrigen mit Wintersport: "Hals- und Beinbruch! – Das große Upps-Wintersportspecial" sahen 0,68 Mio. 14- bis 49-Jährige – das reichte für sehr gute 5,2%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann der Biathlon-Weltcup: Keine andere Sendung hatte mehr Zuschauer als die Sport-Übertragung im ZDF mit ihren 5,69 Mio. Fans (17,3%). Auch davor überzeugte das ZDF: u.a. mit 4,64 Mio. Sehern und 24,1% bei der Vierschanzentournee am Nachmittag und 5,34 Mio. bzw. 19,2% für die 19-Uhr-"heute"-Sendung. Über die 5-Mio.-Marke kamen außer den beiden ZDF-Programmen nur noch "RTL aktuell" mit 5,29 Mio. Sehern und 20,0%, sowie die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 5,06 Mio. Leute (15,1%) einschalteten. Um 20.15 Uhr ging es aber für ARD und RTL bergab: für Das Erste mit "Mord in bester Gesellschaft" auf 4,83 Mio. und immerhin noch ordentlich3e 14,0%, für RTL mit "Alarm für Cobra 11" auf 3,57 Mio. und unschöne 10,5%. Auch das ZDF verlor nach dem Biathlon deutlich: "Klarer Fall für Bär" interessierte nur 3,49 Mio. – ein unschöner Marktanteil von 10,7%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1 an die Spitze: Im Gegensatz zum jungen Publikum blieb der 20.15-Uhr-"El Dorado"-Film mit 2,97 Mio. Sehern und 8,8% unter dem Soll, der 22.10-Uhr-"El Dorado"-Film erzielte mit 2,58 Mio. Zuschauern hingegen gute 12,1%. Ähnlich schwach wie bei den 14- bis 49-Jährigen erging es dem ProSieben-Zweiteiler "Go West": Nur 2,18 Mio. sahen zu – 6,4%. Beinahe hätte ProSieben damit sogar noch gegen Vox und kabel eins verloren. Bei Vox sahen 2,00 Mio. Menschen "Die Queen", bei kabel eins entschieden sich um 21.15 Uhr 1,91 Mio. für "Navy CIS". Erfolgreichstes RTL-II-Programm war der "Frauentausch" mit 1,39 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige