„Comedy-Adventskalender“ trotzt Fußball

Das 6:3 des FC Bayern in Stuttgart war zwar die Nummer 1 der Mittwochs-Quoten-Charts, doch "Der große Comedy Adventskalender" von RTL hat sich recht erfolgreich gegen den Fußball behauptet. Immerhin 2,48 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die RTL-Show - 18,7%. Das Pokalspiel schalteten im ZDF 2,49 Mio. junge Zuschauer ein, insgesamt waren es 7,56 Mio. "Sissi" holte bei Sat.1 unterdessen immerhin solide Zahlen, RTL II versagte komplett mit dem "Grinch".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Nur 0,53 Mio. junge Zuschauer entschieden sich für den RTL-II-Film – ein desaströser Marktanteil von 3,8%. Auch "Kings of Rock – Tenacious D" lief mies: 0,49 Mio. und 5,2% gab es ab 22.25 Uhr. Ganz vorn platzierten sich wie erwähnt RTL-Programme und der ZDF-Fußball. Den Tagessieg holte sich dabei weder der "Comedy Adventskalender", noch der DFB-Pokal, sondern "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": 2,55 Mio. schalteten die Soap am Vorabend ein – 24,0%. Knapp dahinter folgen dann der Fußball und die RTL-Show – mit den erwähnten Zuschauerzahlen von 2,49 Mio. und 2,48 Mio.

Halbwegs ordentliche Werte von 1,77 Mio. und 13,1% erreichten unterdessen die "Desperate Housewives" von ProSieben. Während die Serie damit wenigstens als kleiner Erfolg verbucht werden kann, lief es für die "Vampire Diaries" erneut schlecht: 1,24 Mio. reichen dort nur für 8,6%. Knapp über den Sendernormalwerten landete "Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin": 1,54 Mio. und 11,0% erkämpfte sich der Klassiker. "Panic Room" versagte im Anschluss aber komplett: mit 0,56 Mio. und 6,3%.

Während das ZDF dank Fußball Top-Quoten einfuhr, landete Das Erste immerhin leicht über dem Normalniveau: "Pfarrer Braun" erzielte mit 1,01 Mio. jungen Zuschauern 7,2%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" kam davor auf noch bessere 9,6%. Zufrieden kann auch kabel eins sein: mit 7,9% für "Forrest Gump" und 7,4% für "Starship Troopers". Vox blieb hingegen im Mittelmaß hängen: "Criminal Intent" kam nicht über 7,1% hinaus, "Lie to me" erzielte 7,6% und "Leverage" wieder 7,1%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann der Fußball deutlich. Während er sich im jungen Publikum nur hauchdünn gegen die RTL-Comedy durchsetzte, betrug der Vorsprung im Gesamtpublikum mehr als 3 Mio. Zuschauer auf den schärfsten Verfolger. Der hieß nicht "Der große Comedy Adventskalender", sondern "Pfarrer Braun". 4,32 Mio. Leute hatten Lust auf den Otti-Fischer-Krimi, 4,25 Mio. auf die RTL-Show. Das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern in Stuttgart sahen aber 7,56 Mio. Fans – starke 22,1%. Auch die Zusammenfassungen der übrigen Spiele liefen danach noch stark – jeweils mit Marktanteilen von über 20% und Zuschauerzahlen von 20,8% bis 23,5%.

Abseits der großen drei Sender lief es für Sat.1-Klassiker "Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin" am besten: 3,43 Mio. Zuschauer und 10,1% sind zumindest ein ordentliches Ergebnis. ProSieben knackte mit den "Desperate Housewives" und 2,11 Mio. Sehern immerhin noch die 2-Mio.-Marke, ebenso wie Vox mit "Criminal Intent" (2,08 Mio.) und "Lie to me" (2,03 Mio.). kabel eins erreichte mit "Forrest Gump" 1,50 Mio. Leute, RTL II mit dem "Grinch" nur 0,76 Mio. Auch im Gesamtpublikum war der Sender damit der Verlierer des Abends.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige