Heribert Prantl

Heribert Prantl kommentiert in der Süddeutschen Zeitung die neue Rundfunkfinanzierung

Anzeige

Natürlich braucht die Demokratie starke, politisch unabhängige öffentlich-rechtliche Sender, das Beispiel Italien lehrt das drastisch. Demokratie braucht Meinungsvielfalt, Sorgfalt und Qualität. Wenn es die öffentlich-rechtlichen Sender nicht gäbe, müsste man sie erfinden – aber nicht so, wie sie sind, nicht als ältlichen Abklatsch der Privatsender

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige