WAZ verkauft Beteiligungen in Bulgarien

Die WAZ Mediengruppe hat ihre Medien-Beteiligungen in Bulgarien verkauft. Neuer Besitzer der Tageszeitungen 24 Stunden und Trud sowie der Wochenzeitschrift 168 Stunden und weiterer Magazine ist die BG Printmedia Ltd.. Der Verkauf schließt die bulgarischen Druckereibetriebe und Vertriebsnetze der WAZ-Gruppe ein. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Anzeige

Die WAZ-Gruppe war seit 1997 in Bulgarien aktiv und gilt dort als einer der führenden Tageszeitungsverlage. Die BG Printmedia Ltd. wurde eigens für den Erwerb konstituiert. Der Hauptanteilseigner BG Printinvest GmbH gehört den Inhabern Karl Habsburg, Daniel Rutz und Christo Grozev. Die österreichisch-deutsch-bulgarische Gruppe hat in Medienunternehmen auf anderen europäischen Märkten investiert und diese geführt. Derzeit investiert sie in einen Radiosender und ein Magazin in den Niederlanden. Für die Investition in Bulgarien haben sie sich mit lokalen Partnern zusammengetan.
"Wir haben seit 2008 versucht, auf dem bulgarischen Markt für Nachrichtenmedien aktiv zu werden", so Karl Habsburg. "Unabhängige, freie Medien sind von grundlegender Bedeutung für eine Demokratie und wir sind der Ansicht, dass wir eine entscheidende Rolle als strategischer Medieninvestor mit viel Erfahrung in Mittel- und Osteuropa spielen, um somit einen Beitrag zur Sicherung einer Pluralität von Informationen und Meinungen zu leisten. Wir freuen uns insbesondere, dass wir nun die bulgarischen Medien der WAZ mit ihren bekannten Zeitungsmarken Trud und 24 Stunden erwerben konnten."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige