Karsten Speck muss ins Gefängnis

Das Landgericht Frankfurt (Oder) verurteilte den Schauspieler Karsten Speck wegen des banden- und gewerbsmäßigen Betruges sowie Steuerhinterziehung zu fünf Jahren Haft. Der Schauspieler soll gemeinsam mit seiner Frau Gläubigern eine sechsstellige Summe vorenthalten und die Einkommenssteuer gemindert haben.

Anzeige

Der Schauspieler Karsten Speck ist zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt (Oder) sprach den 50-Jährigen gestern des banden- und gewerbsmäßigen Betruges sowie der Steuerhinterziehung in zwei Fällen schuldig.

Speck soll gemeinsam mit seiner Frau in den Jahren 2002 bis 2005 Gläubigern eine sechsstellige Summe vorenthalten haben. Hintergrund sind Verbindlichkeiten des Paars aus fehlgeschlagenen Immobiliengeschäften in Millionenhöhe. Schon 2004 war Speck bereits vom Landgericht Dortmund wegen Immobilienbetrugs zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten verurteilt worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige