Holger Noltze

Holger Noltze, Universitätsprofessor für »Musik und Medien« an der TU Dortmund, im Spiegel-Interview gefragt nach der Ästhetik und Komplexität neuer Medien

Anzeige

Auch Fernsehen bedeutet nicht notwendigerweise Verblödung. Bei der Dramaturgie und Erzählweise der besseren amerikanischen Serien tut sich wirklich etwas Neues auf. Vielleicht sind ‚Grey’s Anatomy‘ und ‚Mad Men‘ die Haydn-Sinfonien von heute. Aber das alte Zeug hat eben auch was

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige