Stärkste „Menschen“-Sendung seit 1999

Lag es am Gespräch mit dem Vater des verunglückten "Wetten, dass..?"-Kandidaten Samuel Koch? Sicher nicht nur daran. Auf jeden Fall war Thomas Gottschalks ZDF-Jahresrückblick "Menschen 2010" ein großer Publikumserfolg. 6,85 Mio. Leute sahen im Durchschnitt zu - so viele wie bei keiner "Menschen"-Show seit 1999. Für den Tagessieg reichte es aber dennoch nicht: Den holte sich der MDR-"Tatort" mit 9,32 Mio. Krimifans. Im jungen Publikum gewann RTL-Film "P.S. Ich liebe Dich".

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,99 Mio. entschieden sich für das RTL-Liebesdrama – ein starker Marktanteil von 20,0%. Direkt dahinter folgt der "Tatort", den 2,80 Mio. 14- bis 49-Jährige (17,8%) einschalteten. Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" (2,01 Mio. / 15,3%) und die Jubiläums-Folge der "Lindenstraße" (1,13 Mio. / 10,2%) kamen im jungen Publikum auf zweistellige Marktanteile. Nach den Filmen lief es nicht mehr so gut: Bei RTL fiel "Spiegel TV" auf 13,0%, im Ersten kam "Anne Will" nur auf 4,6%. Dafür lief es im Ersten auch in der Mittagszeit furios: mit dem Märchen-Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", den 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährige einschalteten – 15,5%!

Auch "Menschen 2010" war im jungen Publikum ein großer Erfolg. 2,36 Mio. schalteten ein – 17,1%. Damit holte sich der ZDF-Jahresrückblick auch hier die höchste Zuschauerzahl seit 1999. Ebenfalls sehr erfolgreich bei den Mainzern: die Biathlon-Weltcup-Rennen am Morgen und Nachmittag mit Marktanteilen von 16,0% und 13,5%. Gleichauf mit "Menschen 2010" kam "Der Schuh des Manitu – Extra Large" ins Ziel: Auch den ProSieben-Klassiker sahen 2,36 Mio. 14- bis 49-Jährige. Er kam damit auf einen Marktanteil von 15,3%, den der folgende Thriller "S.W.A.T." mit 17,5% noch verbesserte.

Solide Quoten erkämpften sich unterdessen die Sat.1-Prime-Time-Serien: "Navy CIS" startete mit 10,6% in den Abend, "The Mentalist" kletterte danach auf bessere 11,8%. In der zweiten Privat-TV-Liga blieben die Prime-Time-Programme schwach. So hing Vox-Reihe "Das perfekte Promi-Dinner" mit nur 0,62 Mio. jungen Zuschauern bei erbärmlichen 4,2% fest, RTL IIs "Gegen jede Regel" kam mit 0,90 Mio. auf 5,9% und kabel-eins-Doku-Soap "Mein Revier" auf nur 3,3%. Dort lief es dafür am Vorabend gut: mit dem "Prinz aus Zamunda" und 10,8%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Die höchste "Menschen"-Zuschauerzahl seit 1999. Natürlich muss etwas einschränkend erwähnt werden, dass die ZDF-Jahresrückblicke erst seit 2008 um 20.15 Uhr laufen und davor meist erst um 21.45 Uhr starteten. Dafür hatten sie damals aber auch keine direkte Konkurrenz vom Quotenmagneten "Tatort", die 6,85 Mio. Zuschauer und der Marktanteil von 21,5% sind also definitiv ein großer Erfolg für Thomas Gottschalk. Vor die Show schob sich ein ARD-Duo: Den "Tatort" sahen im Durchschnitt 9,32 Mio. Leute – 25,3%, die 20-Uhr-"Tagesschau" kam im Ersten davor auf 7,67 Mio. Seher und 23,0%. RTL landete im Gesamtpublikum hingegen abgeschlagen hinter ARD und ZDF: "P.S. Ich liebe Dich" kam insgesamt auf 4,39 Mio. Zuschauer und etwas unbefriedigende 12,7%. Für das ZDF lief es im Übrigen auch morgens und nachmittags sehr gut: Die beiden Biathlon-Weltcups kamen auf 3,78 Mio. (26,4%), bzw. 4,32 Mio. Fans (23,0%).

Abseits der drei großen Sender setzte sich Sat.1-Serie "The Mentalist" durch. Mit 3,10 Mio. Krimifans und 8,9% besiegte sich auch den ProSieben-Spaß "Der Schuh des Manitu – Extra Large", der diesmal auf 3,06 Mio. Seher und 8,5% kam. Die zweite Sat.1-Serie "Navy CIS" landete dahinter – mit 2,87 Mio. und 7,8%. In der zweiten Privat-TV-Liga lockte "Das perfekte Promi Dinner" von Vox nur 1,06 Mio. Menschen (3,1%) an, RTL II kam mit "Gegen jede Regel" auf 1,13 Mio. (3,2%) und kabel eins mit "Mein Revier" auf 0,51 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige