Holtzbrinck vor Regionalzeitungs-Verkauf

Laut Presseberichten prüft die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck den Verkauf von zwei wichtigen Regionalzeitungen. Das Handelsblatt schreibt, dass die Würzburger Main-Post zum Verkauf stehe. Kaufinteressent sei die Augsburger Allgemeine. Der Kontakter berichtet, dass angeblich auch ein Verkauf der Saarbrücker Zeitungsgruppe geprüft werde. Hier wird die Rheinische Post als möglicher Käufer genannt. Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck wird von Stefan von Holtzbrinck geführt.

Anzeige

Vor allem der Verkauf der Würzburger Main-Post scheint bereits in einem fortgeschrittenen Stadium zu sein. Der Preis soll laut Handelsblatt (Artikel nur in der Print-Ausgabe) bei 120 bis 150 Mio. Euro liegen. Die Zeitung hat eine Auflage von knapp 130.000 Exemplaren und gilt als hochprofitabel. Auch Holtzbrincks 56-Prozent-Anteil an der Saarbrücker Zeitungsgruppe, zu der neben der Saarbrücker Zeitung der Triersche Volksfreund und die Lausitzer Rundschau gehören, soll zum Verkauf stehen. Auch diese Gruppe gilt als profitabel. Neben Holtzbrinck hält in Saarbrücken eine Beteiligungsgesellschaft der Mitarbeiter und eine Fördergesellschaft der im saarländischen Landtag vertretenen Parteien Anteile.

Stefan von Holtzbrinck hatte die Verlagsgruppe Handelsblatt mit der Tageszeitung Handelsblatt und dem Wochenmagazin WirtschaftsWoche, den Berliner Tagesspiegel und die Hälfte der Zeit an seinen Halb-Bruder Dieter von Holtzbrinck zurückverkauft, nachdem dieser sich eigentlich schon aus dem aktiven Verleger-Geschäft zurückgezogen hatte. Stefan von Holtzbrinck setzt stark auf Internet-Aktivitäten und investierte u.a. viel Geld in das Soziale Netzwerk Studi VZ und seine Ableger.

Zu seinem Verlagsteil gehören neben den Internet-Geschäften und Regionalzeitungen noch hoch profitable Fach- und Bildungspublikationen. Dass nun zwei wichtige Regionaltitel zum Verkauf stehen sollen, könnte darauf hindeuten, dass Stefan von Holtzbrinck Geld braucht, um noch stärker in die Fachbuch- und Internetsparte zu investieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige