Anzeige

„Verstehen Sie Spaß?“ trotzt „Supertalent“

Schöner Erfolg für Guido Cantz: Trotz des "Supertalent"-Halbfinale sprang er als "Verstehen Sie Spaß?"-Moderator erstmals über die 5-Mio.-Marke. 5,01 Mio. entschieden sich für den ARD-Show-Dino und gegen RTLs "Supertalente" - ein Marktanteil von 16,1%. Der Sieg ging aber dennoch an "Das Supertalent" - mit 7,71 Mio. und 25,0%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die RTL-Show - mit 4,60 Mio. und einem Marktanteil von 38,3% vor weiteren RTL-Programmen.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
RTLs Vorsprung im Abendprogramm war wieder extrem: 4,60 Mio. junge Leute (38,3%) schalteten "Das Supertalent" ein, 2,83 Mio. (29,6%) blieben auch bei "Willkommen bei Mario Barth" dran und 2,21 Mio. (30,7%) nach Mitternacht bei der "Supertalent"-Entscheidung. Der stärkste Prime-Time-Konkurrent, ProSieben-Film "xXx – Triple X", kam nur auf 1,21 Mio. junge Zuschauer und unbefriedigende 10,1%. Zwischen die RTL-Programme und den ProSieben-Film schob sich u.a. noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 1,65 Mio. (17,0%), sowie die Bundesliga-"Sportschau" mit 1,52 Mio. und 18,1%. Auch ab 22.35 Uhr lief es für ProSieben übrigens nicht besser: "Extreme Rage" blieb mit 0,94 Mio. ebenfalls bei 10,1% hängen.

Zu den großen Verlierern des Samstagabends gehört eindeutig Sat.1. "Navy CIS: L.A." blieb um 20.15 Uhr mit nur 0,77 Mio. bei miserablen 6,7% hängen und auch für "Criminal Minds" (7,1%) und "Navy CIS" (8,2%) lief es kaum besser. Damit blieb Sat.1 in der Prime Time auch hinter dem Ersten und dem ZDF hängen. Im Ersten erreichte "Verstehen Sie Spaß?" mit genau 1,00 Mio. jungen Zuschauern gute 8,2%, im ZDF kam "Stubbe – Von Fall zu Fall" mit 1,05 Mio. auf 8,9%. Ebenfalls stark im öffentlich-rechtlichen Fernsehen neben der erwähnten "Sportschau" und "Tagesschau": die Biathlon-Weltcup-Staffel der Damen: 0,92 Mio. 14- bis 49-Jährige waren um 14.15 Uhr im ZDF dabei – bärenstarke 15,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga lief es um 20.15 Uhr noch am besten für Vox-Komödie "Mrs. Miracle – Ein zauberhaftes Kindermädchen". 0,89 Mio. zogen den Film der Konkurrenz vor – solide 7,5%. Im Anschluss ging es mit "BBC Exklusiv" aber nach unten: auf 5,3%. Schwach erging es um 20.15 Uhr kabel eins und RTL II. kabel eins blieb mit "Ghostbusters II" bei 0,56 Mio. und 4,7% hängen, RTL II mit "Meteor Storm" bei 0,47 Mio. und 3,9%. kabel eins erkämpfte sich ab 22.30 Uhr dann aber immerhin noch 6,8% mit dem "Schweigen der Lämmer".

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt gewann "Das Supertalent" – allerdings nicht ganz so souverän wie bei den jungen Zuschauern. 7,71 Mio. entschieden sich für das RTL-Casting – 25,0%. Hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" (6,84 Mio. / 24,5%) folgt dann der schärfste Konkurrent, der nicht "Verstehen Sie Spaß?" hieß, sondern "Stubbe – Von Fall zu Fall". 5,87 Mio. sahen den Krimi – 18,6%. Auch "Verstehen Sie Spaß" war aber erfolgreich – wie eingangs berichtet. Mit 5,01 Mio. Sehern landete die ARD-Show hinter der Bundesliga-"Sportschau" (5,41 Mio. / 22,7%) auf dem fünften Rang der Samstags-Charts. Marktanteile von über 20% gab es zudem noch für "Willkommen bei Mario Barth" (4,53 Mio. / 21,5%), die "Supertalent"-Entscheidung (3,73 Mio. / 26,6%) und den Biathlon-Weltcup am Nachmittag (3,74 Mio. / 26,5%).

Das Feld der restlichen Sender führt die Sat.1-Vorabendserie "K 11 – Kommissare im Einsatz" an, für die sich um 19.30 Uhr 2,28 Mio. Leute (8,9%) entschieden. Diese Zahl zeigt schon, dass in der Prime Time kein Sender außerhalb der großen Drei überzeugen konnte. So blieb Sat.1 mit "Criminal Minds" bei einer schwachen Zahl von 1,82 Mio. (6,0%) hängen, ProSieben erreichte mit identischen 1,82 Mio. 5,8%. In der zweiten Privat-TV-Liga sammelte Vox mit "Mrs. Miracle" immerhin 1,75 Mio. Leute ein, kabel eins mit "Das Schweigen der Lämmer" 0,94 Mio. und RTL II mit "Meter Storm" 0,92 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige